Nach mesopotamischem Glauben wurde der Mensch erschaffen, um den Göttern zu dienen. Jede Stadt hatte einen Schutzgott, dem ein Tempel geweiht war. Die Götter hatten Menschengestalt und verhielten sich auch wie Menschen, besaßen aber übernatürliche Kräfte. Ihre Darstellungen finden sich auf Reliefs, Rollsiegeln und vielen anderen Kunstwerken. Um zu zeigen, dass es sich um Darstellungen von Göttern handelt, wurden ihre Bilder z.B. mit einer auffälligen, vielschichtigen Hörnerkrone gekennzeichnet. Jede Gottheit hatte ihre eigenen Symbole. Mondsichel und Kreis standen für den Mondgott Sin, der Stern für die Göttin Ischtar.

Tickets buchen >>

Mesopotamien für Kinder: Marduk, Ischtar & Co. - Die großen Götter

Öffentliche Führung

Angebote für: Familien und Kinder 6 – 12 Jahre
Termin: So 04.05.2014 11:30 Uhr
Weitere Termine: So 01.06.2014  
Ort: Pergamonmuseum
Treffpunkt: Pergamonmuseum, Infostand
Kosten: 4 EUR
Freier Eintritt für Kinder und Jugendliche bis zum 18. Lebensjahr. Eltern zahlen den Teilnahmebeitrag zzgl. Eintritt.
Anmeldung: nicht erforderlich
Ausstellung: Alter Orient
Sammlung: Vorderasiatisches Museum

Im Kalender eintragen