So viel Anfang war nie? Die Berliner Mode 1945–1970

Vortragsreihe „MODE Thema Mode. Modestadt Berlin“

Termin:
Mi 14.12.2022 18:00 Uhr - 20:00 Uhr
Ort:
Kunstbibliothek
Angebot:
Vortrag / Erwachsene
Anmeldung:
nicht erforderlich

Referentin: Christine Waidenschlager, Berlin/Nîmes

Der Vortrag von Christine Waidenschlager beschreibt die Entwicklung der Modestadt Berlin, zwischen 1945 und 1970 in Ost- wie Westberlin. Die Währungsunion im Juni 1948, gefolgt von der Berliner Blockade führte zu unterschiedlichen wirtschaftlichen Ausrichtungen in beiden Teilen. In Ostberlin kam es, wie in der gesamten DDR, zu systematischen Verstaatlichungen, private Konfektionsbetriebe wurden zu VEB’s zusammengelegt. Mit dem Deutschen Modeinstitut wurde eine zentrale Einrichtung geschaffen, in der Modedesigner*innen Richtkollektionen zur modischen Inspiration für die ostdeutsche Bekleidungsindustrie entwarfen. In Westberlin hingegen entfaltete sich mit der Einführung der D-Mark die freie Marktwirtschaft, die die erneute Entwicklung einer vielfältigen und prosperierenden Modeszene ermöglichte.

Es gelten die jeweils am Veranstaltungstag gültigen Aktuellen Informationen für Besucher*innen während der Corona-Pandemie.