Bitte beachten Sie die geänderten Öffnungszeiten der Staatlichen Museen zu Berlin seit 16. April 2024. Mehr

Tickets

Open House. Tage der offenen Tür | Samstag 17.6.2023

Termin:
Sa 17.06.2023 11:00 Uhr - 18:00 Uhr
Ort:
Hamburger Bahnhof – Nationalgalerie der Gegenwart
Angebot:
Öffentliche Führung | Kurator*innenführung | Ausstellungsgespräch | Workshop | Film | Konzert | Künstler*innengespräch | Performance | Aktionstag

Der Hamburger Bahnhof feiert drei Tage lang, Freitag, 16.6., 10 bis 22 Uhr, Samstag, 17.6. und Sonntag, 18.6., 11 bis 18 Uhr, den Auftakt der drei neuen Sammlungspräsentationen mit freiem Eintritt zu allen Ausstellungen und Programmen.

Der Hamburger Bahnhof präsentiert seine erneuerte Vision eines zeitgenössischen Sammlungsmuseums mit drei ineinandergreifenden Programmlinien, die bis auf Weiteres zu sehen sein werden: „Nationalgalerie: Eine Sammlung für das 21. Jahrhundert“ zeigt künstlerische Praktiken in Berlin von der Schwelle zur Maueröffnung bis heute; „Forum Hamburger Bahnhof“ ist ein frei zugänglicher Ort im Museum, der die Geschichte des Ortes und der Institution sowie aktuelle Themen erfahrbar macht; die „Unendliche Ausstellung“ stellt die gewachsene Sammlung ortsgebundener Kunstwerke im und am Gebäude mit der neuen Auftragsarbeit von Judith Hopf in einem Rundgang vor.

Zusätzlich sind Sonderausstellungen von Zineb Sedira (bis 30.7.2023), Christina Quarles (bis 17.9.2023) und Fred Sandback (bis 17.9.2023) kostenlos zu besuchen.


Programm

Samstag, 17. Juni 2023, 11 bis 18 Uhr

11 bis 18 Uhr
Büchersonderverkauf der Staatlichen Museen zu Berlin und Buchhandlung Walther König mit stark reduzierten Büchern, Ausstellungskatalogen, Postkarten und Postern

Filmscreenings: „After Dark“ (2023) von Ellen Allien und Stini Roehrs sowie „Dedicated to the Youth of the World II“ (2019) von Yarema Malashchuk und Roman Khimei

Rieckhallen-Atelier: Silent Disco Drawing, Trickfilm-Atelier, Zine-Workshop, Zeichen-Atelier, Make your own Sandback, Kinderraum, Chill-Ecke und Tischtennis

Historische Halle: Unendliche Skulptur, Kunstpicknick, Interaktiver Audiowalk, Hamburger Bahnhof-Soundtrack in Kollaboration mit Refuge Worldwide radio



11:30 Uhr

Open House Tour: Restaurierungsatelier

Workshop: Hamburger Bahnhof-Soundtrack im Kollaboration mit Refuge Worldwide radio 

12 Uhr
Direktoren-Gespräch mit Sam Bardaouil und Till Fellrath (Deutsch/Englisch)

Tastführung für Erwachsene mit und ohne Sehbeeinträchtigung im Dialog mit Zineb Sediras Ausstellung „Dreams Have No Titles“

Führung „Skulptur & Malerei“ zu den Ausstellungen von Christina Quarles und Fred Sandback (Englisch)

12:30 Uhr
Open House Tour: Depot

13 Uhr
Führung zur Ausstellung „Nationalgalerie. Eine Sammlung für das 21. Jahrhundert“

13:30 Uhr
Open House Tour: Restaurierungsatelier (Englisch)

14 Uhr
Künstler*innengespräch mit Zineb Sedira und Till Fellrath (Direktor, Hamburger Bahnhof) in Verbindung mit der Ausstellung „Dreams Have No Titles“,  moderiert von Kristina Schrei (Kuratorin, Hamburger Bahnhof)

Führung „Unendliche Ausstellung“ (Englisch)

14:30 Uhr
Open House Tour: Architektur

15 Uhr
Inklusive Tango-Praktika mit Evi Sofra und Thomas Rieser. Alle sind willkommen mitzumachen, mit/ohne Beeinträchtigung und mit/ohne Vorkenntnisse, es wird kein besonderes Schuhwerk benötigt 

Führung „Skulptur & Malerei“ zu den Ausstellungen von Christina Quarles und Fred Sandback

Workshop: Hamburger Bahnhof-Soundtrack in Kollaboration mit Refuge Worldwide radio 

15:30 Uhr
Open House Tour: Backstage Direktorenführung

16 Uhr
Künstler*innengespräch mit Selma Selman und Catherine Nichols (Kuratorin, Hamburger Bahnhof) in Verbindung mit der Ausstellung „Nationalgalerie: Eine Sammlung für das 21. Jahrhundert“

Führung zur Ausstellung „Nationalgalerie. Eine Sammlung für das 21. Jahrhundert“ (Englisch)

Freies Tango-Tanzen für alle, mit Live-Musik bis 18 Uhr. Live-Milonga mit dem Trio Christian Gerber, Anna-Maria Huhn und Pablo Woiz 

16:30 Uhr
Open House Tour: Architektur (Englisch)

17 Uhr

Führung „Unendliche Ausstellung“



Der Eintritt zu allen Ausstellungen und Veranstaltungen ist frei.
Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.