Geflüchtete aus Syrien und Irak führen in arabischer Sprache durch das Museum für Islamische Kunst. Den Besuchern werden in dem Rundgang syrische und irakische Kulturgüter als herausragende Zeugnisse der Menschheitsgeschichte näher gebracht. Der Einsatz dialogischer Methoden ermöglicht eine aktive Einbeziehung der Besucher*innen und fördert den Austausch der Teilnehmenden untereinander.

Die Führungen werden in drei Sprachen (arabisch, deutsch, englisch) angeboten und finden auch im Vorderasiatischen Museum (Pergamonmuseum) und Bode-Museum statt.

Multaka/Treffpunkt: Museum für Islamische Kunst (in arabischer Sprache)

Dialogische Führung

Angebote für: Erwachsene
Termin: Mi 07.12.2016 15:00 Uhr - 16:00 Uhr
Weitere Termine: Sa 10.12.2016   Mi 14.12.2016   Sa 17.12.2016   Mehr
Ort: Pergamonmuseum
Treffpunkt: Information (oberes Foyer James-Simon-Galerie)
zzgl. Eintritt
Anmeldung: nicht erforderlich
Ausstellung: Islamische Kulturen
Sammlung: Museum für Islamische Kunst

Im Kalender eintragen