Tickets

Mit Abstand das Beste! Einmal durch die Gemäldegalerie

Termin:
Sa 05.10.2024 11:30 Uhr - 12:30 Uhr
Ort:
Gemäldegalerie
Angebot:
Ausstellungsgespräch / Erwachsene
Anmeldung:
empfohlen

Ein „Who’s Who“ der Kunstgeschichte erwartet Sie in einer der bedeutendsten Sammlungen europäischer Malerei vom 13. bis 18. Jahrhundert. Entdecken Sie Werke berühmter Maler, chronologisch präsentiert nach Epochen, Kunstlandschaften und Schulen. Der wöchentliche Rundgang von Raum zu Raum bietet Ihnen einen unterhaltsamen und inspirierenden Überblick über die Sammlung der Gemäldegalerie.

Teilnahmegebühr inklusive Eintritt: 20 Euro
Teilnahmegebühr mit gültigem Eintrittsticket (Jahreskarte, Förderverein, ICOM etc.), Anspruch auf Ermäßigung oder freien Eintritt: 10 Euro

Begrenzte Teilnehmerzahl. Online-Buchung erforderlich. 

 

THEMEN

20.7.: Vom Canal Grande an die Spree. Die Streitsche Stiftung für das Graue Kloster (Saal XII)

27.7.: Peter Paul Rubens (Saal VIII)

 

3.8.: Peter Paul Rubens und die flämische Kabinettmalerei (Kabinett 8 + 9)

10.8.: Niederländischer Manierismus, Landschaft- und Marinemalerei (Kabinett 11 + 12)

17.8.: Vom Canal Grande an die Spree. Die Streitsche Stiftung für das Graue Kloster (Saal XII)

24.8.: Die Utrechter Caravaggisten (Saal IX)

31.8.: Holländische Porträt-, Stillleben- und Genremalerei (Kabinett 13)

 

7.9.: Ruisdael, Wouwerman und die holländische Landschaftsmalerei (Kabinett 14 + 15)

14.9.: Rembrandt und seine Schule (Saal X)

21.9.: Vom Canal Grande an die Spree. Die Streitsche Stiftung für das Graue Kloster (Saal XII)

28.9.: Rembrandt und seine Schule (Kabinett 16)

 

5.10.: Gerard ter Borch und Jan Vermeer (Kabinett 17 + 18)

12.10.: Porträt und Landschaft (Saal XI)

19.10.: Giovanni Paolo Panini und die Malerei des 18. Jahrhunderts (Kabinett 23)

26.10.: Antoine Watteau

 

2.11.: Jan Vermeer

 

Treffpunkt:
Information
Kosten:
20 € / 10 €
Ausstellung:
Malerei vom 13. bis zum 18. Jahrhundert
Sammlung:
Gemäldegalerie

In Kürze buchbar

Im Kalender eintragen

Newsletter abonnieren