Aktuell sind alle Häuser der Staatlichen Museen für das Publikum geöffnet. Weitere Informationen

Kurt Wehlte – ein forschender Maler

Termin:
Do 23.09.2021 18:00 Uhr - 19:00 Uhr
Ort:
Bode-Museum
Angebot:
Vortrag / Erwachsene
Anmeldung:
nicht erforderlich

Der Vortrag stellt den Künstler, Maltechniker und Restaurator Kurt Wehlte (1897-1973) sowie seine Tätigkeit auf dem Gebiet der kunstwissenschaftlichen Radiografie vor. Das Durchleuchten von Gemälden zur Erkennung von Übermalungen und Gemäldefälschungen war bereits kurz nach Entdeckung der X-Strahlen 1895 durch C.W. Röntgen bekannt. Für kunsttechnologische Interpretationen von Röntgenaufnahmen fehlten jedoch grundlegende Erfahrungen. Durch die Verknüpfung maltechnischer Forschungen mit der Auswertung von Röntgenbildern konnte Kurt Wehlte hierfür neue Impulse setzen.

Die Röntgenbildserien im Auftrag des Fogg Art Museum Cambridge/Mass. 1931-1932 gaben den Anlass, sich auch mit der Verbesserung der Abbildungsqualität, mit unterschiedlichen Röntgenverfahren und der Frage der schädigenden Wirkung von Röntgenstrahlung auf Gemäldeoberflächen auseinanderzusetzen. Zur Klärung dieser Fragestellungen suchte Kurt Wehlte gezielt den Austausch mit anderen Forschungseinrichtungen und der Industrie.

Referentin:
Monika Kammer, Dresden

Bitte merken Sie den Termin vor. Nähere Information folgen in Kürze, wenn wir absehen können, ob wir den Vortrag digital oder analog oder als Hybrid-Veranstaltung anbieten können.

Kosten:
Kostenfrei
Bitte merken Sie den Termin vor. Nähere Information folgen in Kürze.
Veranstaltungsreihe:
Von Restauratoren erforscht | Vortragsreihe

Im Kalender eintragen