K-WAVE UND KÖRPERGEDÄCHTNIS – WAS NATIONEN VON DER POPKULTUR LERNEN KÖNNEN

Termin:
Do 03.03.2022 18:00 Uhr - 19:00 Uhr
Ort:
Hamburger Bahnhof – Nationalgalerie der Gegenwart
Angebot:
Dialogische Führung | Gespräch / Erwachsene

18:00 BIS 19:00 UHR

K-WAVE UND KÖRPERGEDÄCHTNIS – WAS NATIONEN VON DER POPKULTUR LERNEN KÖNNEN
Gespräch mit Sulgi Lie und Anna-Catharina Gebbers 
K-Pop und K-Drama erleben weltweit einen noch vor Jahren ungeahnten Siegeszug. Doch inwiefern formen Bilder und Klänge unser körperliches Erleben von einer Nation oder einer Gemeinschaft? Was bedeutet es für die Wahrnehmung, wenn das Körpergedächtnis durch Popkultur geprägt ist? Wie beeinflussen Sound und Stimme die visuelle Wahrnehmung in einem Film? Sind Klänge fähig, eine neue politische Ökologie der Wahrnehmung zu gestalten? Fragen wie diese diskutiert der Filmwissenschaftler Sulgi Lie anhand von ausgewählten Werken aus der Ausstellung Nation, Narration, Narcosis mit der Kuratorin Anna-Catharina Gebbers.

Sulgi Lie ist Fellow der Alexander von Humboldt-Stiftung an der Akademie der bildenden Künste in Wien. Er ist Autor von Towards a Political Aesthetics of Cinema: The Outside of Film (2020) und Gehend kommen. Adornos Slapstick: Charlie Chaplin und die Marx Brothers (2022).

Es gelten die jeweils am Veranstaltungstag gültigen Corona-Bestimmungen.

Die Teilnahme an der Veranstaltung ist begrenzt.

Eintritt und Teilnahme kostenfrei.
Zutritt mit vorab gebuchtem Veranstaltungsticket.
Ticket buchen (Buchung 7 Tage vor Veranstaltungsbeginn möglich)

VOLKSWAGEN ART4ALL
Seit 2018 ist an jedem ersten Donnerstag im Monat der Eintritt in den Hamburger Bahnhof – Museum für Gegenwart – Berlin von 16 bis 20 Uhr frei. Besucher*innen sind im Rahmen der Initiative VOLKSWAGEN ART4ALL eingeladen, neue Zugänge zu den Werken der Sammlung und den aktuellen Ausstellungen zu entdecken. Dazu regen Vermittlungsangebote und ein künstlerisches Rahmenprogramm an, die sich an ein breites Publikum richten.

 

Treffpunkt:
Kasse
Kosten:
Kostenfrei. Der Eintritt in den Hamburger Bahnhof ist an jedem ersten Donnerstag im Monat von 16 bis 20 Uhr kostenfrei. Zutritt mit vorab gebuchtem Veranstaltungsticket. (Buchung 7 Tage vor Veranstaltungsbeginn möglich)
Ausstellung:
Nation, Narration, Narcosis. Collecting Entanglements and Embodied Histories
Sammlung:
Nationalgalerie

In Kürze buchbar

Im Kalender eintragen