Einladung zum Fachaustausch: Islam, Kultur und Geschichte in Bildungsmedien

Termin:
Do 20.02.2020 12:30 Uhr - 18:30 Uhr
Ort:
Archäologisches Zentrum
Angebot:
Tagung / Erwachsene
Anmeldung:
erforderlich
Weitere Termine:
Fr 21.02.2020  

Die Darstellung von Islam und Muslim*innen in Bildungsmedien ist eng mit Fragen von Zugehörigkeit und gesellschaftlicher Anerkennung verknüpft. Häufig sind es konfliktbehaftete Themen wie z. B. Kreuzzüge, Zwangsheirat oder die Kopftuchdebatte, die Eingang in die Schulbücher finden. Welche Möglichkeiten gibt es, in Schulbüchern gesellschaftliche Vielfalt abzubilden und differenzierte Sichtweisen auf die Themen Islam, Kultur und Geschichte anzubieten. Welche Potentiale bieten dabei die Objekte des Museums für Islamische Kunst, um das Zusammenspiel von Kulturen und Religionen zu veranschaulichen? In welcher Form können Museum, Forschung und Bildungsmedien partnerschaftlich zusammenarbeiten?

Nach einleitenden Impulsen treten die Teilnehmenden in den Erfahrungsaustausch. Bei einem Rundgang durch das Museum für Islamische Kunst und anschließenden Workshops entwickeln sie erste Ideen für die gemeinsame Weiterentwicklung verschiedener Bildungsmedien.

 

Programm

Donnerstag. 20. Februar

12.30 – 13 Uhr
Empfang und Imbiss
Brugsch-Pascha-Saal

13 – 13.30 Uhr
Begrüßung
Brugsch-Pascha-Saal
Prof. Dr. Stefan Weber, Direktor des Museums für Islamische Kunst – Staatliche Museen zu Berlin
Prof. Dr. Eckhardt Fuchs, Direktor des Georg-Eckert-Instituts - Leibniz-Institut für internationale Schulbuchforschung

13.30 – 14.30 Uhr
Impulsvortrag und Diskussion
Brugsch-Pascha-Saal
Das Islambild in internationalen Schulbüchern
Prof. Dr. Riem Spielhaus, Leiterin der Abteilung „Wissen im Umbruch“ des Georg-Eckert-Instituts – Leibniz-Institut für internationale Schulbuchforschung

14.30 – 15.30 Uhr
Kaffeepause
Wechsel in das Museum für Islamische Kunst

15.30 – 16.30 Uhr
Ausstellungsrundgang
Museum für Islamische Kunst
Gemeinsame Vergangenheit als Grundlage unserer gemeinsamen Zukunft
Prof. Dr. Stefan Weber

16.30 – 18 Uhr
Workshop I
Museum für Islamische Kunst

18 – 18.30 Uhr
Zusammenfassung und Ausblick
MuseumsLab



Freitag, 21. Februar

9.30 – 11 Uhr
Workshop II
Brugsch-Pascha-Saal

11 – 11.30 Uhr
Kaffeepause
Brugsch-Pascha-Saal

11.30 – 12.30 Uhr
Abschlusspanel
Brugsch-Pascha-Saal
Prof. Dr. Riem Spielhaus, Georg-Eckert-Instituts – Leibniz-Institut für internationale Schulbuchforschung
Christoph Pienkoß, Geschäftsführer des Verbands Bildungsmedien e.V.
Canan Korucu, Co-Geschäftsführerin von Ufuq e.V.

12.30 – 13 Uhr
Ausblick und Abschluss
Brugsch-Pascha-Saal


Moderation:

Kathrin Allmann, wissenschaftliche Mitarbeiterin Bildung, Vermittlung, Besucherdienste – Staatliche Museen zu Berlin

Zielgruppe:
Die Veranstaltung richtet sich an Redakteur*innen und Vertreter*innen der Bildungsmedienverlage sowie an Mitarbeiter*innen der Staatlichen Museen zu Berlin.

Veranstalter:
Museum für Islamische Kunst – Staatliche Museen zu Berlin
Referat Bildung, Vermittlung, Besucherdienste – Staatliche Museen zu Berlin
Georg-Eckert-Institut – Leibniz-Institut für internationale Schulbuchforschung

Konzeption der Veranstaltung:
Kathrin Allmann – Referat Bildung, Vermittlung, Besucherdienste – Staatliche Museen zu Berlin
Prof. Dr. Riem Spielhaus – Georg-Eckert-Institut – Leibniz-Institut für internationale Schulbuchforschung

Projekt:
Das Projekt „Gemeinsame Vergangenheit - gemeinsame Zukunft“ ist eine Bildungsinitiative zur Prävention extremistischer Identitätsmodelle. Es wird von der Bundesbeauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien gefördert.


Unterkunft:
Im Intercity Hotel am Hauptbahnhof, Katharina-Paulus-Str. 5, 10557 Berlin wurde ein Zimmerkontingent (EZ 140,00 € /Nacht, ohne Frühstück) für Selbstzahler*innen eingerichtet. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an:

d.neuwirth@smb.spk-berlin.de
Museum für Islamische Kunst
Staatliche Museen zu Berlin – Preußischer Kulturbesitz
Geschwister-Scholl-Str. 6
10117 Berlin

 

Förderer:
Die Beauftragte der Bundesregierung für Kultur und Medien
Alwaleed Philanthropies

Einladung zum Fachaustausch: Islam, Kultur und Geschichte in Bildungsmedien
Do 20.02.2020 12:30 Uhr - 18:30 Uhr

Kosten:
Die Teilnahme ist kostenfrei. Begrenzte Teilnehmerzahl. Wir bitten um Anmeldung bis 10. Februar 2020
Sammlung:
Museum für Islamische Kunst

Anmelden

Im Kalender eintragen