Trotz hoher technischer und künstlerischer Präzision wurden Gipsabgüsse in der Kunstgeschichte unterschiedlich bewertet – von auratisch und gleichrangig zum Original bis hin zu minderwertig und tot. Auch die Frage der farbigen Ausgestaltung von Abgüssen wurde kontrovers diskutiert. In dieser Tandemführung widmen sich ein Gipskunstformer und ein Kunsthistoriker der Frage des „richtigen“ Abgusses.

10.10.2019 zum Thema farbige Ausgestaltung mit Daniel Meyer (Gipskunstformer) und Torsten Renner (Archäologe) 

28.11.2019 zum Thema Gusstechnik mit Stefan Kramer (Gipskunstformer) und Hans Georg Hiller von Gaertringen (Kunsthistoriker) 

16.1.2020 zum Thema Formenbau mit Stefan Kramer (Gipskunstformer) und Torsten Renner (Archäologe)

Begrenzte Teilnehmerzahl. Teilnahmekarten sind online und an den Museumskassen erhältlich.

Doppelblick

Öffentliche Führung | Tandemführung

Angebote für: Erwachsene
Termin: Do 10.10.2019 18:00 Uhr - 19:00 Uhr
Weitere Termine: Do 28.11.2019   Do 16.01.2020  
Ort: James-Simon-Galerie
Treffpunkt: Information
Kosten: 4 EUR
zzgl. Eintritt
Ausstellung: Nah am Leben. 200 Jahre Gipsformerei

Im Kalender eintragen