Vortrag von Gunther Hirschfelder

Die Geschichte der Ernährung ist eine Geschichte der Migration: Innovationen entstanden vor allem dort, wo sich  Menschen mit unterschiedlichen Erfahrungen getroffen haben. Auf diese Weise hatte sich in der Vormoderne ein ganzer  Kosmos von kulinarischen Mustern gebildet. Seit der Wende zum 21. Jahrhundert hat es aber den Anschein, als würde  auch im Bereich der Ernährung eine breite Komplexitätsreduktion ablaufen: Pirogge, Ravioli oder Frühlingsrolle sind in der  Defensive, während die strukturell ähnliche Pizza zum global food avancierte. Ist das Zufall, Kulturimperialismus oder Strategie? Das Migrations-Paradox – im Rahmen dieses Vortrags erstmals der Öffentlichkeit vorgestellt – klärt auf!

Das kulinarische Migrations-Paradox. Warum die Pizza weiter herumgekommen ist als die Pirogge

Vortrag

Angebote für: Erwachsene
Termin: Do 22.08.2019 18:00 Uhr - 20:00 Uhr
Ort: Museum Europäischer Kulturen
Kosten: kostenfrei
Anmeldung: nicht erforderlich
Ausstellung: Europa à la carte
Sammlung: Museum Europäischer Kulturen

Im Kalender eintragen