Die interdisziplinäre Veranstaltungsreihe "Christliche Bildbetrachtung" findet – außer in den Sommermonaten Juli und August – jeden letzten Donnerstag des Monats statt und ist eine Kooperation der Stiftung St. Matthäus mit der Gemäldegalerie der Staatlichen Museen zu Berlin. Themen entlang des Kirchenjahr-Kalenders werden am Beispiel eines Bildes von einem Kunsthistoriker und einem Theologen vor und mit dem Publikum eingehend erklärt, analysiert und besprochen.

31.1. | Nicolas Poussin, Der Sieg Josuas über die Amoriter-Könige. Mit Armin Häberle, Bibliotheca Hertziana, Max-Planck-Institut für Kunstgeschichte Rom und N.N. (Vortragssaal / Kunstgewerbemuseum) 

14.2. | Pieter Bruegel d.Ä., Die niederländischen Sprichwörter. Mit Prof. Dr. Jürgen Müller, TU Dresden und N.N.

28.3. | Andrea Mantegna und Giovanni Bellini, Die Darbringung im Tempel. Mit Dr. Brigit Blass-Simmen, Berlin und N.N. (Vortragssaal / Kunstgewerbemuseum) 

25.4. | Domenico Ghirlandaio Werkstatt, Die Auferstehung Christi. Mit Dr. Andreas Huth, TU Berlin und N.N.

30.5. | Hans Multschers Wurzacher Altar. Mit Dr. Stephan Kemperdick, Kustos für altniederländische und altdeutsche Malerei, Gemäldegalerie und N.N.

27.6. | Meister der Darmstädter Passion, Flügel eines Kreuzaltars. Mit Dr. Katrin Dyballa, Wissenschaftliche Mitarbeiterin, Gemäldegalerie und N.N.

Begrenzte Teilnehmerzahl.

In Zusammenarbeit mit der Evangelischen Kulturstiftung St. Matthäus.

Christliche Bildbetrachtung

Dialogische Führung | Expertengespräch

Angebote für: Erwachsene
Termin: Do 31.01.2019 18:00 Uhr - 19:00 Uhr
Weitere Termine: Do 14.02.2019   Do 28.03.2019   Do 25.04.2019   Mehr
Ort: Gemäldegalerie
Treffpunkt: Information
Kosten: kostenfrei
Ausstellung: Malerei vom 13. bis zum 18. Jahrhundert
Sammlung: Gemäldegalerie
Veranstaltungsreihe: Kunst im Dialog

Im Kalender eintragen