Die Perlen- und Textilbörse veranstaltet das MEK seit 2016 in Zusammenarbeit mit der französischen Künstlerin und   Autorin Natacha Wolters und ihrer Gruppe, den Bead People Berlin. In diesem Jahr können erstmals an einem gesamten Wochenende Kreationen ausgewählter Künstlerinnen bewundert und gekauft werden. Sie finden Schmuck, Mode und Accessoires, Wohn-Deko und andere schöne Dinge.

Die angebotenen Materialien und Techniken sind vielfältig: Glasperlen, Filz, Steingut, Papier, außergewöhnliche Stoffe, alte Arbeitsmaterialien, Goldschmiede- Arbeiten, Quilting, Upcycling, Stickereien, innovatives Stricken und Häkeln, Mixed-Media und vieles mehr.

In der Sampler-Ausstellung Von sonnig bis mysteriös in Lila und Gelb! werden 74 Arbeiten (30 x 30 cm) von 52 Künstlerinnen im Foyer des Museums präsentiert.

Der Besuch der Veranstaltung ist im Museumseintritt inbegriffen: 8 Euro (erm. 4 Euro), Kinder bis 18 Jahre frei;  Anmeldung nicht erforderlich.

TEILNEHMERINNEN
Bärbel Ambrus – Textiles von 1920 & Design für 2020 | Nilgün Aydinli – Poetischer Schmuck aus Perlen, Seide und Metall | Asel Temiralieva-Meyer & Christine Bell – Kits und Materialien, Stoffe und Gefilztes | Daphné Buddensieg – Tragbare Kunst auf Seide: Kimonos, Blusen, Schals; Kissen | Barbara Carbonell „gut bedacht“ – Individuelle Kopfbedeckungen aus hochwertigen Materialien | Monika Droese – Filigranes und Wärmendes aus Seide und Wolle, Schals und Tücher für jeden Anlass | Renate Dürrwächter – Wunderschönes Handgewebtes | „Filz & Perlen“, Gabriele Jackus & Andrea Schmeing-Häusler – Textiler Schmuck und Accessoires aus feiner Merinowolle, bestickt mit Glasperlen | Pia Fischer – Art Couture + Unikat-Design, Bänder, Spitzen, Pailletten, Nähutensilien | Ute Gervink – Handgeschmie-deter Schmuck mit antiken Knöpfen | Anne-Christine Henkys – Künstler-Tassen mit individuellen Pflanzenabdrücken | Swaantje Holtfoth – Fragmente und Halbfabrikate aus Ecoprint, „gerosteten“ Stoffen und feinem Filz für kreative Weiter-verarbeitung | Marianne Jeske – Handgenähte Applikationen, Postkarten und Schmuck, Perlenstrickereien | Rosemarie Lück – Schmuck aus Knöpfen, Perlen und Stoff; Arbeitsmaterialien | Sylvia Mahl – Colliers und anderer Halsschmuck, Armbänder und Armreifen | Bärbel Malek – Hüte und Kappen aus Filz, Papier- und Filz-Accessoires, Papierspitze | Anne-Marie Mormon – Glasperlenunikate aus eigener Herstellung | Eva Mühlebach – Maschinen- und handbestickte schöne Dinge: Bilder, Bücher, Taschen, Karten und Schmuck | Hanna Perla Niedermann-Hüttinger – Perlenschmuck und  beperlte Deko-Objekte | Gabriele Quintiliano – Knopfkarten und Collagen; altes Handarbeitszubehör | „Romantic Warrior“, Maria Kravetz & Britt Sobotta – Petticoats und Schnürtaillen, Jabots und Halsbänder | Doris Schäfer – Alte Weißwäsche neu gestaltet und kleine Materialpackungen | Ute Stephani – Upcycling-Fashion-Unikate: gedruckt, gefärbt, gewebt, geknotet, genäht, gestickt, gehäkelt | Karen Zerna – Handgewickelte Perlen, Schmuck, Kreisel und Magnete

3. Perlen- und Textilbörse

Workshop (mehrtägig)

Angebote für: Erwachsene
Termin: So 14.10.2018 11:00 Uhr - 17:00 Uhr
Ort: Museum Europäischer Kulturen
Treffpunkt: Foyer
Kosten: kostenfrei
zzgl. Eintritt
Anmeldung: nicht erforderlich
Ausstellung: Kulturkontakte. Leben in Europa
Sammlung: Museum Europäischer Kulturen

Im Kalender eintragen