Gerade 100 Jahre ist es her, dass Frauen an der Berliner Kunstakademie zum Studium zugelassen wurden. Ein Anlass für die Nationalgalerie, um erstmals den Bestand an Werken von Malerinnen und Bildhauerinnen bis 1919 zu präsentieren, darunter Gemälde und Skulpturen, die bisher noch nie zu sehen waren. Der Ausstellungsrundgang in Deutscher Gebärdensprache und Lautsprache richtet sich an taube, hörbeeinträchtigte und hörende Besucher*innen wird von zwei Kunstvermittler*innen moderiert.

Begrenzte Teilnehmerzahl. Anmeldung erforderlich. Teilnahmekarten sind online buchbar und an den Kassen der Museen erhältlich.

Künstlerinnen in der Alten Nationalgalerie
Sa 26.10.2019 16:00 Uhr - 18:00 Uhr

Künstlerinnen in der Alten Nationalgalerie

Tandemführung

Angebote für: Erwachsene
gehörlose und hörende Besucher
Termin: Sa 26.10.2019 16:00 Uhr - 18:00 Uhr
Ort: Alte Nationalgalerie
Treffpunkt: Foyer
Kosten: 6 EUR
zzgl. Eintritt
Anmeldung: erforderlich
Ausstellung: Kampf um Sichtbarkeit. Künstlerinnen der Nationalgalerie vor 1919
Sammlung: Nationalgalerie
Veranstaltungsreihe: Angebote für gehörlose und hörende Erwachsene

Anmelden

Im Kalender eintragen