Anfang 2014 ging die Geschichte des Schatzfundes von Rülzheim, eines herausragenden Hortfundes aus der Völkerwanderungszeit, der bei einer illegalen Raubgrabung zu Tage kam, durch die Presse und führte zu einer lebhaften Diskussion über das Verhältnis zwischen „Sondengängern“ und Archäologen. Der Vortrag bietet einen Einblick in die noch laufenden Forschungen zu den spektakulären Funden aus Rülzheim. Dazu werden Hintergründe des Problemfeldes „illegale Archäologie“ beleuchtet, aber auch Lösungen vorgestellt, die zu einer für beide Seiten positiven Zusammenarbeit führen können.

Die Hunnen in der Südpfalz? – Rätsel um den Schatz von Rülzheim

Dr. Ulrich Himmelmann, Generaldirektion Kulturelles Erbe Rheinland-Pfalz, Direktion Landesarchäologie, Außenstelle Speyer 

Vortragsreihe

Angebote für : Erwachsene
Termin : Mo 03.12.2018 18:30 Uhr - 19:30 Uhr
Ort : Gropius Bau
Treffpunkt : Kinosaal im Gropius Bau
Kosten : kostenfrei Anmeldung : nicht erforderlich
Ausstellung: Bewegte Zeiten
Sammlung: Museum für Vor- und Frühgeschichte
Veranstaltungsreihe : Archäologie in Deutschland | Vortragsreihe

Im Kalender eintragen