Die Digitalisierung ermöglicht neue Materialien und Gestaltungsoptionen, neue Produktionsformen und Distributionswege. Parallel befördert sie eine Neubewertung des Analogen. Parallel befördert sie eine Neubewertung des Analogen. Alte Kulturtechniken werden revitalisiert und mit neuen Technologien fusioniert. Kunstgewerbemuseen gewinnen als Archiv und Wissensspeicher wieder an Bedeutung. Welche Auswirkungen haben diese Entwicklungen auf eine neue(?) Dingkultur?

 

Es diskutieren:

Claudia Banz, Kunstgewerbemuseum Berlin
Tulga Beyerle, Kunstgewerbemuseum Dresden
chmara.rosinke, Wien, Berlin
SHAPES iN PLAY, Berlin
Philip Weber, Berlin

Moderation:

Thomas Geisler, Werkraum Bregenzerwald

Craft
Design-Hand-Werk neu denken

Expertengespräch | Podiumsdiskussion

Angebote für: Erwachsene
Termin: Do 05.04.2018 19:00 Uhr - 21:00 Uhr
Ort: Kunstgewerbemuseum
Kosten: Frei
Anmeldung: nicht erforderlich
Ausstellung: Ein Haus für Kunst, Mode und Design
Sammlung: Kunstgewerbemuseum
Veranstaltungsreihe: Design Talks

Im Kalender eintragen