Aktuell geöffnet sind ausgewählte Häuser auf der Museumsinsel Berlin und am Kulturforum sowie der Hamburger Bahnhof und das Museum Europäischer Kulturen. Weitere Informationen und Online-Tickets

3D-Aufnahmen und 360°-Panoramen der Staatlichen Museen zu Berlin

3D-Aufnahmen

Im Rahmen des Masterplans Museumsinsel wird das Pergamonmuseum seit 2013 abschnittsweise saniert. Der Saal mit dem berühmten Pergamonaltar, dem Herzstück des Hauses, ist deswegen bereits seit Herbst 2014 geschlossen. Glücklicherweise haben die Antikensammlung der Staatlichen Museen zu Berlin und das Fraunhofer-Institut für Graphische Datenverarbeitung im September 2014 einen aufwendigen 3D-Scan des mehr als 2.000 Jahre alten Meisterwerks hellenistischer Kunst gemacht. Aus diesem Scan entstand ein vollständiges und detailreiches 3D-Modell des Altars, das online frei zugänglich ist.

Ein unter Mitwirkung des Vorderasiatischen Museums entstandener 360°-Film zeigt das antike Palmyra in historisch genauer digitaler Rekonstruktion. Produziert wurde das VR-Projekt  von ZDF/Terra X und Stiftung Preußischer Kulturbesitz. Mehrere virtuelle Touren führen den Betrachter in 360°-Filmen durch die Highlights der antiken Stadt, wie den Bel-Tempel, das römische Theaterdie Kolonnaden und den Hadrian-Bogen.

In Kooperation mit dem Studio Jester Blank haben die Staatlichen Museen zu Berlin zum ersten Mal einen 3D-Rundgang durch eine Ausstellung realisiert. Die neuartige, immersive 3D-Ausstellung basiert auf der im März 2020 in der James-Simon-Galerie zu Ende gegangenen Ausstellung „Nah am Leben. 200 Jahre Gipsformerei“. Die Besucher*innen können sich frei im virtuellen Ausstellungsraum bewegen und die Ausstellung und ihre ungewöhnlichen Objekte so erkunden, als wären sie vor Ort. Zusätzlich lassen sich 20 Exponate in einer besonders hochauflösenden 3D-Ansicht darstellen.

© Staatliche Museen zu Berlin, Antikensammlung / Foto: Johannes Laurentius

Detailreiches 3D-Modell des Pergamon-Altars

© ZDF/men work Media Services S.R.L.

Das antike Palmyra in 3D und 360°

© Staatliche Museen zu Berlin, Gipsformerei / Studio Jester Blank

3D-Ausstellung „Nah am Leben“

360°-Panorama-Aufnahmen

Ein 2020 erstellter 360-Grad-Rundgang durch die Gemäldegalerie der Staatlichen Museen zu Berlin erschließt alle Räume und ausgestellten Werke des Museums. Vertiefende Informationen wie Einführungstexte in die Ausstellungsbereiche, Audio-Dateien, Videos und  Links in eine Online-Datenbank bieten einen umfassenden Zugang zu einer der weltweit bedeutendsten Sammlungen europäischer Malerei.

Dank eines virtuellen Rundgangs können Interessierte das Bode-Museum auch online erkunden. 62 miteinander verknüpfte 360°-Panorama-Aufnahmen erfassen fast das gesamte Erdgeschoss und den überwiegenden Teil des Obergeschosses. Der Rundgang bietet Informationen zu allen 850 erfassten Skulpturen und Gemälden und über 300 weiterführende Links zu SMB-digital, der Online-Datenbank der Staatlichen Museen zu Berlin.

Erkunden Sie die leeren Räume der Nationalgalerie im 360°-Panorama!

© Staatliche Museen zu Berlin / Wolfgang Gülcker

360°-Panorama Gemäldegalerie

© Staatliche Museen zu Berlin

360°-Panorama Bode Museum

Online-Angebote der Staatlichen Museen zu Berlin

Dank des vielfältigen Online-Angebots lassen sich die 15 Sammlungen der Staatlichen Museen zu Berlin rund um die Uhr erschließen – und viele der Museen können in virtuellen Rundgängen auch außerhalb der Öffnungszeiten erkundet werden. Das Online-Angebot wird kontinuierlich weiterentwickelt und um spannende neue Inhalte ergänzt.