M.A. Frank von Hagel


Funktion

Wissenschaftlicher Mitarbeiter (Institut für Museumsforschung)

Institution

Institut für Museumsforschung

Kontakt

f.v.hagel[at]smb.spk-berlin.de

Schwerpunkte

  • Wissenschaftliche Museumsdokumentation, digitales Sammlungsmanagement und objektbasierte Präsentation und Forschung.
    Website des Instituts für Museumsforschung
  • Weiterentwicklung und Pflege museumsspezifischer Standards, Normdaten und nationales wie internationales Projektmangement (u.a.spk-digital, nfdi, domain aggregation europeana...)
  • Museumsenthusiast der digital curation, digital cultural heritage und DH verbunden. (Wegbereiter des digitalen Kulturerbes und Katalysator der digitalen Transformation)

Vita

Seit 2005 Wissenschaftlicher Mitarbeiter im Institut für Museumsforschung, diverse Projekte im Bereich cultural heritage presentation, aggregation und documentation.
2004 bis 2005 Wissenschaftlicher Mitarbeiter im Deutschen Museumsbund e.V.. Konzeption und Aufbau des neuen Webauftritts.
Seit 2005 Diverse Lehraufträge an der HTW-Berlin und später am Weiterbildungszentrum der FU-Berlin zum Themenbereich Museumsdokumentation und digitales Sammlungsmangement.
2003 bis 2004 Wissenschaftlicher Mitarbeiter in der Staatsbibliothek zu Berlin, Stiftung Preußischer Kulturbesitz, Ausbau des Kalliope-Verbundes in der Verbundzentrale der Autographen.
2001 bis 2003 Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Landesmuseum für Technik und Arbeit. Zuständig für die Betreuung der Museen und Konzeption der objektspezifischen Anforderungen im BAM-Portal.
1998 bis 2001 Wissenschaftlicher Mitarbeiter im Deutschen Uhrenmuseum Furtwangen, Aufbau eine Museumsdokumentationssystems.
1997bis 1998 Weiterbildung zum Einsatz von EDV in Museen und der wissenschaftlichen Objektdokumentation (Musealog).
1994 bis 1997 Angestellter der Gemeinde Mettingen: Erforschung und Publikation der Flurnamen der Gemeinde Mettingen.
1987 bis 1993 Studium an der Universität Osnabrück (Geschichte und Politologie) Abschluss mit Magister Artium.

Mitgliedschaften und Gremientätigkeiten

  • Seit 2018 Mitglied des Sprecherteams der Fachgruppe Dokumentation im Deutschen Museumsbund e.V.
  • Seit 2017 Mitglied in Europeana Network Association.
  • Seit 2015 Mitglied im Verein "Pro Sammlung e.V.".
  • Seit 1997 Mitglied in ICOM und im internationalen Komitee für Dokumentation (CIDOC) und der LIDO-Working Group.
  • Seit 1996 Mitglied im Deutschen Museumsbund e.V., aktiv in der Fachgruppe Dokumentation, Sprecher der Arbeitsgruppe Multimedia seit 2002.

Ausgewählte Publikationen

  • Frank von Hagel: Vernetzt im Netz. Wohin mit den „eigenen“ Objektdaten? In: „Perspektiven des Bergbauerbes im Museum. Wissenschaftliche Tagung zum Abschluss des Projektes "Getrenntes Bewahren – Gemeinsame Verantwortung" - 16.11.2017 - 18.11.2017, Bochum 2018
  • Manuela Fischer, Silke Röckelein, Frank von Hagel: Virtual Exhibitions in the “Deutsche Digitale Bibliothek” (German Digital Library), in: Uncommon culture Vol. 6 no.1 (2015: Virtual Exhibitions, publ. by the International Center for Information Management Systems and Services (ICIMSS), 2015.
  • Frank von Hagel: Kultur-Hackathon “Coding da Vinci”, in: Uncommon culture Vol. 6 no.2 (2015): Creative Digital, publ. by the International Center for Information Management Systems and Services (ICIMSS), 2015.
  • Frank vom Hagel: SPK-digital als Institutionsportal, in: Handbuch Kulturportale : Online-Angebote aus Kultur und Wissenschaft, Hrg. Euler, Monika Hagedorn-Saupe, Gerald Maier, Werner Schweibenz, Jörn Sieglerschmidt, 2015.
  • Hermann Parzinger, Frank von Hagel und Günther Schauerte. Die Stiftung Preußischer Kulturbesitz – Eine virtuelle Arche Noah des Wissens, in: Bibliotheken: Innovation aus Tradition. Rolf Griebel zum 65. Geburtstag, 2014.

Mitarbeiter*innen der Staatlichen Museen zu Berlin

Hier stellen sich die Mitarbeiter*innen in den Museen und Einrichtungen der Staatlichen Museen zu Berlin mit ihrem beruflichen Werdegang und ihren Arbeitsschwerpunkten vor.