Logo Staatliche Museen zu Berlin
Karte des Perustroms (später „Humboldtstrom“), aus: Heinrich Berghaus' Physikalischer Atlas, Gotha 1845, Spondylus-Muschel © Staatsbibliothek zu Berlin / Ethnologisches Museum, Staatliche Museen zu Berlin - Stiftung Preußischer Kulturbesitz
Karte des Perustroms (später „Humboldtstrom“), aus: Heinrich Berghaus' Physikalischer Atlas, Gotha 1845, Spondylus-Muschel © Staatsbibliothek zu Berlin / Ethnologisches Museum, Staatliche Museen zu Berlin - Stiftung Preußischer Kulturbesitz

Liebe Leserinnen und Leser,

am 2. November 2016 eröffnete das Humboldt Forum in Kooperation mit der Stiftung Preußischer Kulturbesitz und weiteren Partnerinstitutionen die Ausstellung: „Extreme! Natur und Kultur am Humboldtstrom“.

Die erste Ausstellung unter der Intendanz von Neil MacGregor, Hermann Parzinger und Horst Bredekamp in der Humboldt Box, verbunden mit dem Start einer Veranstaltungsreihe, macht das Humboldt Forum ein Stück präsenter und zunehmend erlebbar in der Stadt.

Die Ausstellung wird begleitet von einem umfangreichen Programm, zu dem wir Sie und Ihre Familien herzlich einladen. Die vielfältigen Angebote für Führungen und Workshops geben Einblicke in das Zusammenspiel von Natur und Kultur, zeigen Zusammenhänge zwischen lokalen und globalen Klimaphänomenen, diskutieren ökologische Themen und führen spielerisch in die Welt des Forschens ein.

______________________________________________________________________

Spondylusmuscheln als Appetitanreger: Neue Schau zum Humboldt Forum


Die Ausstellung „Extreme! Natur und Kultur am Humboldtstrom“ folgt Alexander von Humboldts Reise nach Peru. Die Schau in der Humboldt Box gibt einen Vorgeschmack auf das Humboldt Forum. Gesine Bahr-Reisinger sprach für den Blog der Staatlichen Museen zu Berlin mit Manuela Fischer, Kustodin der Sammlung Archäologie Südamerikas im Ethnologischen Museum. mehr

Eine Spondylusmuschel. © SMB, Ethnologisches Museum / Martin Franken
Eine Spondylusmuschel. © SMB, Ethnologisches Museum / Martin Franken

______________________________________________________________________

Veranstaltungen

„Vergessene Königreiche Südamerikas" (Film und Gespräch)

Mumien und Grabbeigaben offenbaren, wie frühere Bewohner der nördlichen Andenregion von Peru gelebt haben – und wie sie mit dem Tod umgegangen sind. Der britische Archäologe Dr. Jago Cooper hat die Grabfunde für einen BBC-Vierteiler untersucht und gefilmt. Im Rahmen der Veranstaltung „Vergessene Königreiche Südamerikas“ diskutiert Cooper seine in Wüsten und in der Küstenregion gemachten Beobachtungen mit Gabriel Prieto, Fachmann für Klimaauswirkungen auf präkolumbische Gesellschaften. (In englischer Sprache.)

17. November 2016, 19 Uhr (Einlass ab 18.30 Uhr), Musterraum auf der Schlossbaustelle (Eingang Süd, Schlossplatz, Ecke Breite Straße); Eintritt frei

Webseite

Vergessene Königreiche © Jago Cooper
Vergessene Königreiche © Jago Cooper


„Being a Humboldt“. Ein Abend mit Andrea Wulf und Neil MacGregor

Alexander von Humboldt hat unser Verständnis von Natur als einem lebendigen Ganzen geprägt, in dem vom Winzigsten bis zum Größten alles miteinander verbunden ist. Die Humboldt-Biografin Andrea Wulf, ausgezeichnet mit dem Royal Society Science Book Prize 2016, und Neil MacGregor, leitender Gründungsintendant des Humboldt Forums, sprechen über die Aktualität seiner Ideen. (In englischer Sprache mit deutscher Übersetzung.)

5. Dezember 2016, 19 Uhr (Einlass ab 18.30 Uhr), Kronprinzenpalais (Unter den Linden 3, 10117 Berlin); Eintritt frei

Webseite

Invention of Nature © Hodder & Stoughton
Invention of Nature © Hodder & Stoughton

______________________________________________________________________

Öffentliche Führungen und weitere Angebote

 

Führungen

 

Freitags
15 Uhr (Deutsch und Englisch, kostenfrei)

Samstags
15 Uhr (Deutsch und Englisch, kostenfrei)

Sonntags
11 Uhr (Spanisch, kostenfrei)
15 Uhr (Deutsch und Englisch, kostenfrei)

 

Kinder und Familien

Untrennbar verbunden: Magnetismus und elektrische Ströme
Experimentierworkshop für Klein und Groß ab 6 Jahren, in Kooperation mit dem EXTAVIUM Potsdam. Jeden ersten und dritten Sonntag im Monat, 14 Uhr, kostenfrei

Expedition durch die Ausstellung
Forscherführung für Kinder ab 6 Jahren.
Jeden zweiten und vierten Sonntag im Monat, 14 Uhr, kostenfrei

 

Buchbare Ausstellungsführungen

Gerne können Sie auch exklusive Angebote für private Gruppen buchen.

Ein Name schreibt Geschichte: Humboldt und der Humboldtstrom

60 Minuten / Deutsch 80 € / Englisch, Spanisch, Italienisch, Polnisch, Griechisch 90 €


Von Mumien, Mais und Muscheln
60 Minuten / Deutsch 80 € / Englisch, Spanisch, Italienisch, Polnisch, Griechisch 90 € 

Website

______________________________________________________________________

Organisatorisches

Die Führungen und Workshops finden in den Ausstellungsräumen in der Humboldt Box statt, Schlossplatz 5, 10178 Berlin.

Öffnungszeiten

Nov. 10–19 Uhr, Dez.–Feb. 10–18 Uhr 24. Dez. geschlossen, 31. Dez. 10–14 Uhr

Für alle Angebote ist eine Anmeldung bis spätestens 14 Tage vor dem gewünschten Termin erforderlich. Die Preise gelten pro Gruppe. Die maximale Gruppengröße beträgt 25 Personen.
 

Informationen und Anmeldung

Bildung, Vermittlung, Besucherdienste
Telefon: 030 266424242 (Mo - Fr, 9 - 16 Uhr)
E-Mail: service@smb.museum
Veranstaltungen: www.humboldtforum.de

Die Ausstellung „Extreme! Natur und Kultur am Humboldtstrom“ basiert auf einem Konzept des Ethnologischen Museums – Staatliche Museen zu Berlin, der Humboldt-Universität zu Berlin, des Museums für Naturkunde sowie des Botanischen Gartens und Botanischen Museums Berlin. Träger ist die Humboldt Forum Kultur GmbH im Auftrag der Stiftung Humboldt Forum im Berliner Schloss.

______________________________________________________________________

 

 

 

Museum and the City - Blog der Staatlichen Museen zu Berlin

Besuchen Sie uns:

Staatliche Museen zu Berlin bei FacebookStaatliche Museen zu Berlin bei InstagramStaatliche Museen zu Berlin bei YouTube

© 2019 Staatliche Museen zu Berlin. Alle Rechte vorbehalten.


Newsletter im Browser ansehen


Vom Newsletter abmelden