Logo Staatliche Museen zu Berlin


Newsletter Schule 4/2019


Liebe Kolleg*innen,
besuchen Sie mit Ihren Schüler*innen das Bode-Museum im Rahmen eines kostenfreien Projekttages! Vier Themen stehen zur Wahl, die von lab.Bode – Inititative zur Stärkung der Vermittlungsarbeit in Museen in Zusammenarbeit mit Berliner Schulen entwickelt wurden. In den gleichnamigen Fortbildungen für Lehrer*innen werden die jeweiligen Inhalte der Projekttage vorgestellt. Sichern Sie sich jetzt Ihre Wunschtermine.

 

Projekttage

Ist das alles echt? Das Bode-Museum kennenlernen
Was gibt es hier zu sehen? Ist das alles echt? Und: Was hat das mit mir zu tun? Geleitet von diesen Fragen erkunden Schüler*innen das Bode-Museum in kleinen Teams. Sie untersuchen Ausstellungsobjekte, die Museumsarchitektur, kostbare Materialien, faszinierende Geschichten und überprüfen, wie diese mir ihrer Lebensrealität in Verbindung stehen. Mit Stift, Fotoapparat und dem ganzen Körper sammeln sie Eindrücke, die, erweitert um eigene Gedanken, zu einer kleinen Ausstellung zusammengestellt werden.

Klasse 1 bis 7
Dauer: 180 Minuten
Kostenfrei


Museum Moves – Skulptur, Museum und Bewegung
Im Rahmen von Museum Moves nehmen die Schüler*innen die Skulpturensammlung des Bode-Museums zum Ausgangspunkt, um über Pose, Haltung und Bewegung zu reflektieren. Nicht nur die Kunstwerke, sondern auch die Besucher*innen werden in den Blick genommen: Wie bewegen sie sich durch das Museum? Was erzählen diese Bewegungen über die Kunst, aber auch über den Raum und die Institution Museum? Mit Methoden aus Tanz und Performance werden die Kunst und das Museum erforscht und Bezüge zu den Schüler*innen hergestellt.

Sekundarstufe I
Dauer: 240 Minuten
Kostenfrei


Let’s Talk about Sex! Gender und vielfältige geschlechtliche Lebensweisen in der Kunst
Warum sind die alle nackt? Ist das schon Porno? Im Rahmen des Projekttages Let‘s Talk about Sex! werden vielfältige Darstellungen von Gender, Körpern und Sexualitäten in der Skulpturensammlung des Bode-Museums ausfindig gemacht. Ausgehend von den Kunstwerken werden im Dialog mit den Schüler*innen aktuelle Fragestellungen zu Gender, LSBTIQA, Körperbilder, Konsens und Pornografie identifiziert und verhandelt. Die Gruppen werden von je eine*r Kunstvermittler*in und einer Sexualpädagog*in im Team angeleitet. Das Angebot ist als Erweiterung des schulischen Sexualkundeunterrichts konzipiert.
(LSBTIQA steht für: lesbisch, schwul, bisexuell, transsexuell, intersexuell, queer und asexuell)

Sekundarstufe I
Dauer: 240 Minuten
Kostenfrei


Museologik – Was macht Mathe im Museum?
Was hat das Kunstmuseum mit Mathematik zu tun? Sowohl in der Mathematik als auch im Museum werden Gegenstände miteinander verglichen, dadurch in einen Zusammenhang gebracht und in Kategorien geordnet. Kategorien prägen unser Denken und unsere Wahrnehmung. Sie bilden die Grundlage für Zählen, Auswählen, Ordnen und Präsentieren. Aktiv und forschend untersuchen die Schüler*innen die Ausstellung auf Kategorien, reflektieren den Zahlbegriff und gestalten mit selbst erstellten Fotografien ein Ausstellungsmodell nach eigenen kategorialen Strukturen. Das Angebot versteht sich als Erweiterung des schulischen Unterrichts im Bereich Mathematik, Philosophie und Kunst. Es fördert die Lust am Denken, an der Mathematik und am Museum.

Sekundarstufe I
Dauer: 240 Minuten
Kostenfrei

 

Fortbildungen für Lehrer*innen

Ist das alles echt? Das Bode-Museum kennenlernen
Mithilfe vielfältiger methodischer und künstlerischer Herangehensweisen wird das Bode-Museum erkundet. Mit Stift, Fotoapparat und dem gesamten Körper sammeln die Teilnehmer*innen Eindrücke, die später in einer kleinen Ausstellung zusammengetragen werden. Dabei geht der Workshop von der Frage aus, wie die Ausstellungsobjekte, Museumsarchitektur, die kostbaren Materialien und faszinierenden Geschichten mit der eigenen Lebensrealität in Verbindung stehen. Die Fortbildung dient als Einführung in das gleichnamige Workshop-Angebot für Schüler*innen der Klasse 1 bis 7.

Di / 2.4.2019 / 15 – 17 Uhr
Kostenfrei, Anmeldung erforderlich


Museologik – Was macht Mathe im Museum?
Der Projekttag für Schüler*innen der Sekundarstufe I ist als Ergänzung zum Schulunterricht konzipiert und bietet die Möglichkeit, Denkweisen der Mathematik an einem als nicht-mathematisch ausgeschriebenen Ort zu erkunden und zu reflektieren. Protomathematische Tätigkeiten wie die Auseinandersetzung mit Kategorisierungen und die Konstruktion mathematischer Begriffe werden anhand der Institution Kunstmuseum und ihrer Ausstellungen verhandelt. Dabei wird der Frage nachgegangen, was die Mathematik und das Museum gemeinsam haben, wie Kategorien entstehen und welchen Einfluss sie auf unsere Wahrnehmung haben können.

Mi / 10.4.2019 / 15 – 17 Uhr
Kostenfrei, Anmeldung erforderlich


Let´s Talk About Sex! Gender und vielfältige geschlechtliche Lebensweisen in der Kunst
Let`s Talk about Sex! ist ein Workshop, der sich vielfältigen Darstellungen von Gender, Körpern und Sexualitäten in der Skulpturensammlung des Bode-Museums widmet. Im Dialog werden anhand von Kunstwerken aktuelle Fragestellungen zu den Themenschwerpunkten Gender, LSBTIQA, Körperbilder, Konsens und Pornografie behandelt. Die Fortbildung ist eine Einführung  in das gleichnamige Workshop-Angebot für Schüler*innen der Sekundarstufe I, welches als Erweiterung der didaktisch-fachlichen Kompetenzen im Bereich Sexualkunde konzipiert ist.
(LSBTIQA steht für: lesbisch, schwul, bisexuell, transsexuell, intersexuell, queer und asexuell)

Di / 7.5.2019 / 15 – 17 Uhr
Kostenfrei, Anmeldung erforderlich


Museum Moves – Skulptur, Museum und Bewegung
Die Fortbildung ist ein transdisziplinäres Angebot im Bode-Museum, nicht nur für Sportlehrer*innen! Es nimmt die Skulpturensammlung zum Ausgangspunkt, um über Pose, Haltung und Bewegung zu reflektieren. Nicht nur die Kunstwerke, sondern auch die Besucher*innen werden in den Blick genommen: Wie bewegen sie sich durch das Museum? Was erzählen diese Bewegungen über die Kunst, aber auch über den Raum und die Institution Museum? Mit Methoden aus Tanz und Performance werden die Kunst und das Museum erforscht und Bezüge zu den Schüler*innen hergestellt. Der Workshop ist eine Einführung in das gleichnamige Projekttagangebot von lab.Bode für Sekundarstufe I.

Mi / 15.5.2019 / 15 – 17 Uhr
Kostenfrei, Anmeldung erforderlich

 

Information und Anmeldung

Für alle Angebote ist eine Anmeldung erforderlich. Die maximale Gruppengröße für die Projekttage beträgt 30 Personen. Im Rahmen der Veranstaltungen ist der Eintritt für Schüler*innen kostenfrei. Pro 10 Schüler*innen hat eine Begleitperson freien Eintritt. Die Teilnahme am Fortbildungsprogramm für Lehrer*innen ist kostenfrei. Bei geringem Interesse behalten wir es uns vor, die Veranstaltungen abzusagen.

Bildung, Vermittlung, Besucherdienste
Tel 030 266 42 42 42 (Mo – Fr, 9 – 16 Uhr)
service@smb.museum
www.smb.museum
 

Foto: © Staatliche Museen zu Berlin / Juliane Eirich

Besuchen Sie uns:

Staatliche Museen zu Berlin bei FacebookStaatliche Museen zu Berlin bei InstagramStaatliche Museen zu Berlin bei YouTube

© 2019 Staatliche Museen zu Berlin. Alle Rechte vorbehalten.


Newsletter im Browser ansehen


Vom Newsletter abmelden