Logo Staatliche Museen zu Berlin
Bruce Nauman: Room with My Soul Left Out, Room That Does Not Care, 1984 (2010 realisiert). Staatliche Museen zu Berlin, Nationalgalerie. 2008 Schenkung der Friedrich Christian Flick Collection | Foto: © bpk / Nationalgalerie im Hamburger Bahnhof, SMB, Schenkung der Friedrich Christian Flick Collection / Roman März und VG Bild-Kunst, Bonn 2016

Newsletter Schule 4/2017

Hamburger Bahnhof – Museum für Gegenwart – Berlin
moving is in every direction. Environments – Installationen – Narrative Räume
(17.3. – 17.9.2017)

Liebe Kolleginnen und Kollegen,
wir laden Sie ein, mit Ihren Schülerinnen und Schülern die Ausstellung „moving is in every direction. Environments – Installationen – Narrative Räume“ zu besuchen.

Die Ausstellung zeigt die Geschichte der Installationskunst von den 1960er-Jahren bis heute auf. Der Ausstellungsparcours umfasst begehbare, raumgreifende Environments, Video- und Soundinstallationen sowie medienübergreifende Werke von Künstlerinnen und Künstlern wie u.a. Joseph Beuys, Peter Fischli/David Weiss, Isa Genzken/Wolfgang Tillmans, Bruce Nauman, Susan Philipsz, Pipilotti Rist und Wolf Vostell.

Wir empfehlen Ihnen, die Ausstellung in Verbindung mit einem moderierten Workshop oder Ausstellungsgespräch zu besuchen.

Workshop

120 Minuten / 60 EUR / in englischer Sprache / 100 EUR

Raumstation Hamburger Bahnhof
Sek I – II
In Installationen, Environments und narrativen Räumen inszenieren Künstlerinnen und Künstler raumgreifende Erzählungen. Sie gestalten räumliche Anordnungen, die wir begehen und dabei Teil eines Kunstwerks werden können. In dem Ausstellungsrundgang untersuchen wir, wie skulpturale Erzählungen gestaltet sein können und welche Rolle wir als Betrachtende dabei spielen. Im Atelier entwerfen wir Skizzen und Modelle für eigene räumliche Erzählungen.

Ausstellungsgespräch

90 Minuten / 45 EUR / in englischer Sprache / 75 EUR

Räume weitererzählen
Sek I – II
Können Räume Geschichten erzählen? In der Ausstellung untersuchen wir, welche Erzählungen in verschiedenen Installationen und Raumsituationen entstehen können. Ausgehend von Werken nehmen wir die Fäden dieser Erzählungen auf und spinnen sie weiter. Wir zeichnen ein Storyboard und führen unsere eigenen Geschichten in den Räumen auf.

Fortbildung für Lehrerinnen und Lehrer

Workshop: Narrationen: Kreatives Schreiben und Storytelling
Welche Gedanken und Erzählungen regen Kunstwerke bei uns während und nach der Betrachtung an? In der aktuellen Sammlungspräsentation geht es um das Thema „Narrative Räume“. Wir erfahren einige der Installationen und Environments in der Ausstellung und reagieren auf diese mit Methoden des kreativen Schreibens und des Storytellings. Wie können diese Methoden eingesetzt werden, um Kunstwerke intensiver zu erschließen?

Mi / 21.3.2017 / 16 – 18 Uhr
Anmeldung erforderlich / kostenfrei

Organisatorisches

Gruppenbesuche sind ausschließlich in Verbindung mit einer gebuchten Veranstaltung möglich. Für alle Angebote ist eine Anmeldung erforderlich. Die Preise gelten pro Gruppe. Die maximale Gruppengröße beträgt 25 Personen. Im Rahmen der Veranstaltungen ist der Eintritt für Schülerinnen und Schüler kostenfrei. Pro 10 Schülerinnen oder Schüler hat eine Begleitperson freien Eintritt.

Informationen und Anmeldung
Bildung, Vermittlung, Besucherdienste
Tel 030 266 42 42 42 (Mo – Fr, 9 – 16 Uhr)
service[at]smb.museum

Besuchen Sie uns:

Staatliche Museen zu Berlin bei FacebookStaatliche Museen zu Berlin bei InstagramStaatliche Museen zu Berlin bei YouTube

© 2019 Staatliche Museen zu Berlin. Alle Rechte vorbehalten.


Newsletter im Browser ansehen


Vom Newsletter abmelden