Logo Staatliche Museen zu Berlin
Ernst Ludwig Kirchner, Potsdamer Platz, 1914 © Staatliche Museen zu Berlin, Nationalgalerie / Jörg P. Anders

Newsletter Schule 13/2016

Hamburger Bahnhof – Museum für Gegenwart – Berlin
Ernst Ludwig Kirchner: Hieroglyphen (23.9.2016 – 26.2.2017)

Liebe Kolleginnen und Kollegen,
erstmals werden sämtliche Werke von Ernst Ludwig Kirchner aus dem Bestand der Nationalgalerie in der Ausstellung „Ernst Ludwig Kirchner. Hieroglyphen“ vom 23.9.2016 bis 26.2.2017 im Hamburger Bahnhof – Museum für Gegenwart – Berlin gezeigt. Ergänzt wird die Ausstellung um einige Leihgaben und Arbeiten der zeitgenössischen Künstler Rosa Barba und Rudolf Stingel.

Ernst Ludwig Kirchner, der Kopf der Künstlergruppe „Brücke“, zählt zu den wichtigsten Vertretern des Expressionismus. In seinem charakteristischen Malstil übersetzt er Gesehenes und Erlebtes in ein System aus offenen Zeichen. Kirchner selbst sprach von „Hieroglyphen“. Erkunden Sie mit Ihren Schülerinnen und Schülern die Ausstellung in einem Workshop oder Ausstellungsgespräch. Erfahrende Kunstvermittlerinnen und Kunstvermittler begleiten die Angebote.

Ein besonderer Hinweis gilt dem Workshop „Wilde Linien, bunte Flächen", den wir für inklusive Gruppen empfehlen.

Workshops

120 Minuten / 60 EUR / in englischer Sprache / 100 EUR

Wilde Linien, bunte Flächen
Vorschule, Klasse 1 – 6, inklusive Gruppen
Der Maler Ernst Ludwig Kirchner ließ sich von der Natur, den Menschen und seiner Umgebung inspirieren. Er malte sie, wie er sie empfand. Wilde Striche, rasche Linien und bunte Flächen kennzeichnen seinen zeichenhaften Malstil. Jetzt sind wir dran: Wir probieren im Atelier aus, mit welchen Linien, Formen oder Farben wir malen oder zeichnen können, was wir sehen, hören und empfinden.

Erzählerische Zeichen
Sek I – II
Ernst Ludwig Kirchner übersetzte beim Malen das Gesehene und Erlebte in erzählerische Zeichen. Er nannte sie selbst „fertige Hieroglyphen“. Welche Zeichen sehen oder lesen wir in Kirchners Bildern? Welche Geschichten verstecken sich dort? Wer spielt darin eine Rolle, was passiert und warum? Mit welchen Zeichen würden wir unsere Geschichte erzählen? Eure Ideen setzt ihr im Atelier malerisch um.

Ausstellungsgespräch

90 Minuten / 45 EUR / in englischer Sprache / 75 EUR

Stimmungsbilder
Sek I – II
Der Künstler Ernst Ludwig Kirchner malte die Menschen in seiner Umgebung. In seinen Bildern können wir ihre Gefühle und Stimmungen erkennen. Welche Farben und Formen benutzte der Maler um Gefühle auszudrücken? Welche Stimmungsbilder erzeugte er? Wir tauschen uns über unsere Eindrücke aus und halten diese in zeichnerischen oder fotografischen Skizzen fest.

 

Organisatorisches

Gruppenbesuche sind ausschließlich in Verbindung mit einer gebuchten Veranstaltung möglich. Für alle Angebote ist eine Anmeldung erforderlich. Die Preise gelten pro Gruppe. Die maximale Gruppengröße beträgt 25 Personen. Im Rahmen der Veranstaltungen ist der Eintritt für Schülerinnen und Schüler kostenfrei. Pro 10 Schülerinnen oder Schüler hat eine Begleitperson freien Eintritt.

Informationen und Anmeldung
Bildung, Vermittlung, Besucherdienste
Tel 030 266 42 42 42 (Mo – Fr, 9 – 16 Uhr)
service[at]smb.museum

Besuchen Sie uns:

Staatliche Museen zu Berlin bei FacebookStaatliche Museen zu Berlin bei InstagramStaatliche Museen zu Berlin bei YouTube

© 2019 Staatliche Museen zu Berlin. Alle Rechte vorbehalten.


Newsletter im Browser ansehen


Vom Newsletter abmelden