Logo Staatliche Museen zu Berlin
Franz Marc: Kühe, gelb-rot-grün, 1912. © Städtische Galerie im Lenbachhaus und Kunstbau, München

Newsletter Schule 7 /2015

Alte Nationalgalerie

Impressionismus – Expressionismus. Kunstwende (22.5.2015 bis 20.9.2015)

Liebe Kolleginnen, liebe Kollegen, 
am 22. Mai 2015 eröffnet die Sonderausstellung „Impressionismus – Expressionismus. Kunstwende“  in der Alten Nationalgalerie. Beide Kunstrichtungen waren bestimmend für die Wende vom 19. zum 20 Jahrhundert. Mit 160 Meisterwerken deutscher und französischer Künstler aus Sammlungen der Nationalgalerie sowie aus internationalen Museen widmet sich die Ausstellung erstmals dem Vergleich beider Stile.

Die Entwicklung des „lebensfrohen“  Impressionismus verbindet sich in Frankreich mit Künstlern wie Monet, Degas oder Renoir und in Deutschland mit Malern wie Liebermann, Corinth und Slevogt. Die Gegenreaktion des „existentialistischen“ Expressionismus fand in Deutschland ihre stärkste Ausprägung - bei Malern wie Kirchner, Heckel, Nolde und Marc.

Wir empfehlen den Besuch der Ausstellung mit Ihren Schüler_innen in Form eines moderierten Ausstellungsgesprächs. Eine Fortbildung richtet sich an Lehrer_innen. Bitte beachten Sie auch die Workshoptermine in den Sommerferien. Alle Angebote sind ab sofort buchbar.

Angebot für Grundschulen
Ausstellungsgespräch / 60 Minuten / 30 EUR / mit Museumspass Schule kostenfrei
Willkommen im Farbenreich!

Angebot für die Sekundarstufe I und II
Ausstellungsgespräch / 60 Minuten / 30 EUR / mit Museumspass Schule kostenfrei
Im- oder Ex (pressionismus)? Unterschiede und Gemeinsamkeiten zweier Kunstrichtungen

Angebot für Lehrer_innen
Lehrerfortbildung / Anmeldung erforderlich / kostenfrei 
Impressionismus – Expressionismus. Kunstwende
Do 28.5.2015 / 15.00 – 18.00 Uhr / Alte Nationalgalerie

Öffentliches Angebot
Workshop in den Sommerferien / Kinder 6 – 12 Jahre / 36 EUR (pro Teilnehmer)
Stil- und Farbenmix im Freien
Di – Do / 11 – 14 Uhr / 21.7. – 23.7. 2015 oder 28.8. – 27.8.2015 (dreitägig) 

 

Organisatorisches

Für alle Angebote ist eine Anmeldung erforderlich. Die Preise gelten pro Gruppe. Die maximale Gruppengröße beträgt 25 Personen. Im Rahmen der Veranstaltungen ist der Eintritt für Schüler_innen kostenfrei. Pro 10 Teilnehmer_innen hat eine Begleitperson freien Eintritt.

Bitte kommen Sie mit Ihrer Gruppe 15 Minuten vor Beginn der Veranstaltung ins Museum und melden sich an der Kasse. Bitte beachten Sie, dass Essen und Trinken im Museum nicht erlaubt sind und dafür keine gesonderten Räume zur Verfügung stehen.

Informationen und Anmeldung
Bildung, Vermittlung, Besucherdienste
Tel 030 266 42 42 42 (Mo - Fr, 9 - 16 Uhr)
service@smb.museum

Besuchen Sie uns:

Staatliche Museen zu Berlin bei FacebookStaatliche Museen zu Berlin bei InstagramStaatliche Museen zu Berlin bei YouTube

© 2019 Staatliche Museen zu Berlin. Alle Rechte vorbehalten.


Newsletter im Browser ansehen


Vom Newsletter abmelden