Logo Staatliche Museen zu Berlin

Neu im Oktober 2018

Neue Museumszeitung // Tag der Restaurierung // Bewegte Zeiten // Google Arts & Culture // Ausstellungen & Veranstaltungen

______________________________________________________________________

NACHRICHTEN AUS DEN MUSEEN

 Screenshot der neu eingerichteten Themenseite der Museumsinsel Berlin bei Google Arts & Culture © Google Inc.

 

Museumsinsel bei Google

Die Sammlungen und Highlights der Museumsinsel sind ab sofort jederzeit verfügbar: Auf der neuen Google Arts & Culture Themenseite „Museumsinsel“ sowie in der dazugehörigen App (iOS und Android) finden Museumsfreunde ca. 4000 Objekte, hochauflösende Digitalisate, Online-Ausstellungen und Kurzgeschichten. In virtuellen Rundgängen und Expeditionen kann das UNESCO-Welterbe Museumsinsel erkundet werden. Die großen Highlights, von der Nofretete über das Ischtar- Tor bis zu Caspar David Friedrichs „Mönch am Meer“ und Édouard Manets „Wintergarten“ dürfen dabei natürlich nicht fehlen. mehr

 

D aus den Dolomiten © Richard Kossak

 

Fotowettbewerb zu "ABC des Reisens"

Anlässlich der Ausstellung „ABC des Reisens. 150 Jahre Kunstbibliothek“ ruft die Kunstbibliothek zu einem Fotowettbewerb in den sozialen Medien auf. Der Hashtag zu der Aktion lautet #abcoftravel. Es gibt attraktive Preise zu gewinnen, die am Ende der Ausstellungslaufzeit unter allen Einsendungen durch eine Jury der Kunstbibliothek prämiert werden. mehr 

 

Publikation "Die Ausstellungen. Neue Nationalgalerie 1968-2015" erschienen © Staatliche Museen zu Berlin

 

Neuer Katalog zu "50 Jahre Neue Nationalgalerie"

Am 15. September 1968 eröffnete die Neue Nationalgalerie in Berlin. Das weltweit einzigartige Museum hat Architekturgeschichte geschrieben und die Ästhetik vieler Ausstellungen geprägt. Eine 350-seitige Publikation mit rund 500 eindrucksvollen, weitgehend unbekannten Fotografien bebildert die besondere Ausstellungsgeschichte des Museums. mehr

 

© Staatliche Museen zu Berlin

 

Neue Museumszeitung erschienen

Das Programmheft MUSEUM der Staatlichen Museen zu Berlin informiert regelmäßig über Ausstellungen und Veranstaltungen. In der vierten Ausgabe 2018 geht es u.a. um die Geschichte des Reisens, die Revolution von 1918, Otto Müller und Max Beckmann. Außerdem erklärt Matthias Wemhoff, Direktor des Museums für Vor- und Frühgeschichte, warum die Archäologie auch unsere "Bewegten Zeiten" erhellt und Babette Hartwieg, Chefrestauratorin der Gemäldegalerie, erzählt, wie sie in den Kanälen Venedigs mit der Kunst zitterte.  mehr

______________________________________________________________________

GESCHICHTEN AUS DEM MUSEUMSBLOG

Himmelsscheibe von Nebra. Keyvisual der Ausstellung "Bewegte Zeiten. Archäologie in Deutschland" © smith

 

Wer waren wir und wenn ja, wie viele? Bewegte Zeiten in der Archäologie

Mehr als 2000 archäologische Objekte, darunter Sensationsfunde wie die berühmte Himmelsscheibe von Nebra, sind in der Ausstellung „Bewegte Zeiten. Archäologie in Deutschland“ zu sehen. Statt einer reinen Leistungsschau wollen die Ausstellungsmacher zeigen, dass Archäologie auch politische Dimensionen haben kann. Weiterlesen im Blog

 

© Staatliche Museen zu Berlin / Juliane Eirich

 

50 Jahre Neue Nationalgalerie: Kein Ort für Beliebigkeit

Die Neue Nationalgalerie wurde im September 50 Jahre alt. Das Gebäude gilt nicht nur als Vermächtnis des großen Ludwig Mies van der Rohe, es hat auch als Museum eine bewegte Geschichte hinter sich. Wir trafen Leiter Joachim Jäger zum Gespräch über Vergangenheit und Zukunft eines besonderen Hauses. Weiterlesen im Blog

______________________________________________________________________

AUSSTELLUNGSHIGHLIGHTS IM OKTOBER

 

 

Künstler Komplex. Fotografische Porträts von Baselitz bis Warhol. Sammlung Platen

Museum für Fotografie, bis 7. Oktober 2018; mehr

Margiana. Ein Königreich der Bronzezeit in Turkmenistan.

Mit Fotografien von Herlinde Koelbl

Neues Museum, bis 7. Oktober 2018; mehr

Mit Augenmaß. Meisterwerke der Architektur in Jemen

Pergamonmuseum, bis 14. Oktober 2018; mehr

Die Wiedergeburt der Henriette von Carlowitz.
Ein Gemälde von Anton Graff wird restauriert

Alte Nationalgalerie, 11. Oktober 2018 bis 6. Januar 2019 ; mehr

MALER. MENTOR. MAGIER. Otto Mueller und sein Netzwerk in Breslau

Hamburger Bahnhof – Museum für Gegenwart – Berlin, 12. Oktober 2018 bis 3. März 2019; mehr

Bijoux Bijoux! Modeschmuck von Chanel bis Dior

Kunstgewerbemuseum, 13. Oktober 2018 bis 27. Januar 2019; mehr

Bellini plus. Forschung und Restaurierung

Gemäldegalerie, 14. Oktober 2018 bis 21. Juli 2019; mehr

Max Beckmann. Das Vermächtnis Barbara Göpel

Kulturforum, 26. Oktober 2018 bis 13. Januar 2019; mehr

Bilder aus dem Dreißigjährigen Krieg. Druckgraphik aus dem Kupferstichkabinett

Gemäldegalerie, bis 11. November 2018; mehr

Aus Rembrandts Werkstatt. Zeichnungen der Rembrandtschule

Kupferstichkabinett, bis 18. November 2018; mehr

Fleisch

Altes Museum, bis 6. Januar 2019; mehr

ABC des Reisens. 150 Jahre Kunstbibliothek

Kunstbibliothek, bis 6. Januar 2019; mehr

Bewegte Zeiten. Archäologie in Deutschland

Gropius Bau, bis 6. Januar 2019; mehr

Agnieszka Polska: The Demon’s Brain (Preis der Nationalgalerie 2018)

Hamburger Bahnhof – Museum für Gegenwart – Berlin, bis 3. März 2019; mehr

Hochzeitsträume

Museum Europäischer Kulturen, bis 28. Juli 2019; mehr

 

 

Alle Ausstellungen unter: www.smb.museum/ausstellungen

______________________________________________________________________

VERANSTALTUNGEN IM MUSEUM

BEUYS. Horchen © zeroonefilm/bpk, Stiftung Museum Schloss Moyland, Ute Klophaus

 

Filmscreening

BEUYS von Andres Veiel

Regisseur Andres Veiel zeichnet in seiner furiosen, klugen Collage unzähliger, bisher unerschlossener Bild- und Tondokumente das Bild eines einzigartigen Menschen und Künstlers, der in seiner rastlosen Kreativität Grenzen sprengte. BEUYS ist kein klassisches Porträt, sondern eine intime Betrachtung des Menschen, seiner Kunst und seiner Ideenräume, mitreißend, provozierend und verblüffend gegenwärtig.

Hamburger Bahnhof – Museum für Gegenwart – Berlin, 4. Oktober 2018, 18–20 Uhr; kostenfrei; mehr

 

Künstler Komplex – Fotografische Porträts von Baselitz bis Warhol. Sammlung PlatenAusstellungsansicht Museum für Fotografie 2018 © Staatliche Museen zu Berlin / David von Becker

 

Symposium

Künstler Komplex. Künstler-Bilder in der Fotografie

Begleitend zur Ausstellung "Künstler Komplex. Fotografische Porträts von Baselitz bis Warhol. Sammlung Platen" untersucht das Symposium fotografische Künstlerporträts des 20. Jahrhunderts. Der Leitbegriff „Künstler Komplex“ eröffnet neue theoretische Fragen an das Künstlerbildnis. Wir verstehen den psychologischen „Komplex“-Begriff als treibende Kraft, die das Denken und Handeln bestimmt und im Moment der fotografischen Aufnahme in Erscheinung tritt. Dabei werden historisch wie kulturell konstruierte Vorstellungen von einem „Künstler“ rezipiert und reinszeniert. 

Museum für Fotografie, 4. bis 5. Oktober 2018; kostenfrei; mehr

 

© Staatliche Museen zu Berlin / Juliane Eirich

 

Aktionstag

Europäischer Tag der Restaurierung 2018

Restauratorinnen und Restauratoren erforschen hinter den Kulissen die Materialität und Herstellungstechnik von Kunstwerken und tragen die Verantwortung für deren Erhaltung. Am ersten „Europäischen Tag der Restaurierung“ geben sie exklusive Einblicke in ihre anspruchsvolle Arbeit an unterschiedlichen Museumsobjekten – von prähistorischen Ausgrabungsfunden bis hin zu zeitgenössischen multimedialen Installationen. Ein besonderes Programm mit Vorträgen und Führungen durch Ausstellungen, Restaurierungsateliers und Depots auf der Museumsinsel, am Kulturforum, in den Museen Dahlem und in Charlottenburg vermittelt neue Sichtweisen auf die Werke und die Institution Museum.

Staatliche Museen zu Berlin, 14. Oktober 2018, ganztägig; mehr

 

Himmelscheibe von Nebra Bronze und Gold, ca. 1600 v. Chr. © Landesamt für Denkmalpflege und Archäologie Sachsen-Anhalt, Foto: Juraj Lipták

 

Autorenlesung

Die Himmelsscheibe von Nebra

Raubgräber entdeckten die Himmelsscheibe von Nebra in Sachsen-Anhalt, der Archäologe Harald Meller rettete sie für die Öffentlichkeit. Seither koordiniert er ihre Erforschung. Gemeinsam mit dem Historiker Kai Michel entwirft er das Panorama eines Reichs mit Kontakten von Stonehenge bis in den Orient. Beim Besuch der Ausstellung "Bewegte Zeiten. Archäologie in Deutschland" kann sich jeder selbst vom Original überzeugen. 

Teilnahmekarten sind online buchbar und am Veranstaltungstag an der Museumskasse erhältlich. Begrenzte Teilnehmerzahl.

Gropius Bau, 31. Oktober 2018, 17-18 Uhr; kostenfrei mit Eintrittskarte zzgl. Eintritt; mehr

  

Das vollständige Bildungs- und Vermittlungsprogramm der Staatlichen Museen zu Berlin im Überblick: www.smb.museum/veranstaltungen

______________________________________________________________________

 

 

Sie erhalten den Newsletter der Staatlichen Museen zu Berlin, weil Sie sich für ein Abonnement angemeldet haben. Sollten Sie keine weiteren E-Mails wünschen, können Sie sich hier aus dem Verteiler austragen.

Weitere Informationen zum Datenschutz bei den Staatlichen Museen zu Berlin erhalten Sie hier.

Besuchen Sie uns:

Staatliche Museen zu Berlin bei FacebookStaatliche Museen zu Berlin bei InstagramStaatliche Museen zu Berlin bei YouTube

© 2019 Staatliche Museen zu Berlin. Alle Rechte vorbehalten.


Newsletter im Browser ansehen


Vom Newsletter abmelden