Logo Staatliche Museen zu Berlin

Newsletter im November 2017

Preis der Nationalgalerie // Foto-Gewinnspiel // 150 Jahre Kunstgewerbemuseum // Afrika im Bode-Museum // Ausstellungen & Veranstaltungen

______________________________________________________________________

NACHRICHTEN AUS DEN MUSEEN

Jumana Manna, Sol Calero, Iman Issa, Agnieszka Polska (v.l.n.r.) © Foto: David von Becker Jumana Manna, Sol Calero, Iman Issa, Agnieszka Polska (v.l.n.r.) © Foto: David von Becker

Preis der Nationalgalerie 2017: Gewinnerin steht fest

Am Abend des 20. Oktobers 2017 wurde die Preisträgerin des Preis der Nationalgalerie in einer feierlichen Preisverleihung im Hamburger Bahnhof bekannt gegeben. Nach intensiven Diskussionen über alle vier künstlerischen Positionen hat sich die Jury dazu entschieden, den Preis der Nationalgalerie 2017 an ...  weiterlesen

 

Fotowand in der Ausstellung „Gesichter Chinas“ © Staatliche Museen zu Berlin

Gesichter Chinas: Großes Foto-Gewinnspiel

„Gesichter Chinas“ ist die erste Ausstellung in Europa, die sich explizit der chinesischen Porträtmalerei widmet. Besucherinnen und Besucher haben an verschiedenen Orten im Kulturforum die Möglichkeit, sich selbst mit ausgewählten Porträts zu fotografieren. Auf die Teilnehmenden warten jeden Monat Gewinnchancen. mehr

 

Anna Dorothea Therbusch, Selbstbildnis (unvollendet), 1782, Öl auf Leinwand, © Gemäldegalerie – Staatliche Museen zu Berlin / Jörg P. Anders

Director’s Choice: Persönliche Highlights aus der Gemäldegalerie

In der jüngsten Ausgabe der Bestseller-Reihe „Director’s Choice“ präsentiert Michael Eissenhauer, Generaldirektor der Staatliche Museen zu Berlin und Direktor von Gemäldegalerie und Skulpturensammlung, seine persönlichen Lieblingswerke aus den Sammlungen. mehr

 

______________________________________________________________________

GESCHICHTEN AUS DEM MUSEUMSBLOG

Sabine Thümmler, Direktorin des Kunstgewerbemuseums, in der Sammlung. © Staatliche Museen zu Berlin / David von Becker

Was macht eigentlich … Sabine Thümmler, Direktorin des Kunstgewerbemuseums?

Als das Berliner Kunstgewerbemuseum vor 150 Jahren gegründet wurde, war es auch eine Geschmacksbildungsanstalt. Heute weiß Direktorin Sabine Thümmler, dass man Geschmack nicht lernen kann – aber durchaus sammeln. Weiterlesen im Blog

 

Mangaaka, Kongo, Yombe, 19. Jh, Holz, Eisen, Porzellan, Farbpigmente, Staatliche Museen zu Berlin, Ethnologisches Museum, © SMB, Ethnologisches Museum, Claudia Obrocki

Ein Mangaaka geht auf Reisen. Afrikanische Kunst im Bode-Museum

Was haben eine Marienskulptur und eine Kraftfigur aus dem Kongo gemeinsam? In der neuen Ausstellung im Bode-Museum begegnen afrikanische Kunstwerke europäischen Bildwerken – und offenbaren überraschende Parallelen ...  Weiterlesen im Blog

______________________________________________________________________

AUSSTELLUNGSHIGHLIGHTS IM NOVEMBER

100 Prozent Wolle

Museum Europäischer Kulturen, 5.November 2017 bis 23. Juni 2019. mehr

Rodin – Rilke – Hofmannsthal. Der Mensch und sein Genius

Alte Nationalgalerie, 17. November 2017 bis 18. März 2018. mehr

Menschenbilder - Wege zum Porträt von der Antike bis zur Gegenwart

Bode-Museum, 24. November 2017 bis 7. Oktober 2018. mehr

Preis der Nationalgalerie 2017  

Hamburger Bahnhof – Museum für Gegenwart – Berlin, bis 14. Januar 2018. mehr

Unvergleichlich: Kunst aus Afrika im Bode-Museum 

Bode-Museum, bis auf weiteres. mehr

Form Follows Flower Moritz Meurer, Karl Blossfeldt & Co.  

Kunstgewerbemuseum, bis 14. Januar 2018. mehr

Jean Fouquet. Das Diptychon von Melun 

Gemäldegalerie, bis 7. Januar 2018. mehr

Gesichter Chinas. Porträtmalerei der Ming- und Qing-Dynastie

Kulturforum, bis 7. Januar 2018. mehr

Anna webt Reformation. Ein Bildteppich und seine Geschichten 

Museum Europäischer Kulturen, bis 28. Januar 2018. mehr

 

 

Alle Ausstellungen unter: www.smb.museum/ausstellungen

______________________________________________________________________

VERMITTLUNG IM MUSEUM

Wissenschaft

2. Antiquity Slam für Erwachsene

Nachdem wir im vergangenen Jahr zu Gast im Griechischen Hof des Neuen Museums waren, wird der diesjährige Antiquity Slam in der Basilika im Bode-Museum logieren. Wieder stellen sich mehrere Teilnehmer*innen aus verschiedenen altertumswissenschaftlichen und auch anderen Disziplinen dem Publikum. Die Veranstaltung steht ganz "im Zeichen der Zeit". Hintergrund ist die Einrichtung des ersten Einstein Centers für Geisteswissenschaften in Berlin, dem EC "Chronoi". Mit Präsentation, Requisiten und einer Performance haben die Slammer*innen 10 Minuten Zeit, ihre aktuellen Forschungen zu präsentieren. Am Ende des Abends kürt das Publikum den besten Beitrag. Einlass | ab 19:00 Uhr

Weitere Informationen | https://www.facebook.com/Antiquity-Slam-172426616513227

Eintritt frei, begrenzte Teilnehmerzahl

 

Gedenkfigur des Königs Fosia, Ateu Atsa, Kamerun, Bangwa, 19. Jh., Holz, Staatliche Museen zu Berlin, Ethnologisches Museum, © SMB, Ethnologisches Museum, Claudia Obrocki

Öffentliche Führung | Tandemführung für Erwachsene

Gegenüberstellungen

Zwei Experten unterschiedlicher Disziplinen führen durch die Ausstellung "Unvergleichlich: Afrika im Bode-Museum". Die experimentelle Ausstellung zeigt und vergleicht herausragende Kunstwerke Afrikas aus dem Ethnologischen Museum in der einzigartigen Skulpturensammlung im Bode-Museum. Thematisch und punktuell werden Plastiken beider Kontinente einander gegenübergestellt. Die vergleichende Betrachtung zweier Experten aus unterschiedlichen Fachgebieten wirft mehr Fragen auf, als sie beantwortet. Teilnahmekarten sind online buchbar und am Veranstaltungstag an der Museumskasse erhältlich. 

Bode-Museum, Sa / 15 Uhr / 4.11., 18.11.2017, begrenzte Teilnehmerzahl

 

Workshop (eintägig) für Kinder 6 – 12 Jahre

Erzähl mal

Was interessiert dich an den Kunstwerken aus Afrika und den Skulpturen aus dem Bode-Museum? Wie könnte sich die Skulptur mit den Nägeln anfühlen? Kann ein Stuhl Macht ausdrücken? Du erforschst die Objekte, notierst deine Beobachtungen, machst Fotos und entwickelst eigene Geschichten. Es entstehen neue Objektbeschriftungen mit ganz anderen Informationen als jenen, die in der Ausstellung vorhanden sind.  

Anmeldung erforderlich bis drei Werktage vor Veranstaltungsbeginn. Begrenzte Teilnehmerzahl. Sa / 14 - 16 Uhr / 11.11., 25.11.2017. 

 

© Royal Ontario Museum, Toronto

Öffentliche Führung für Erwachsene

Porträtkunst Chinas

Mit exklusiven Leihgaben aus dem Palastmuseum Peking wird in der Ausstellung "Gesichter Chinas" zum ersten Mal in Europa chinesische Porträtkunst aus 500 Jahren gezeigt. Wer wurde porträtiert? Wie arbeiteten die Künstler? Welchen Austausch gab es zwischen chinesischer und europäischer Porträtmalerei? In dem Ausstellungsrundgang werden diese und weitere Fragestellungen an ausgewählten Werken diskutiert.

Teilnahmekarten sind online buchbar und am Veranstaltungstag an der Museumskasse erhältlich. Begrenzte Teilnehmerzahl.

Kulturforum, Fr + So / 16 Uhr

 

Das vollständige Bildungs- und Vermittlungsprogramm der Staatlichen Museen zu Berlin im Überblick: www.smb.museum/veranstaltungen

______________________________________________________________________

 

 

Besuchen Sie uns:

Staatliche Museen zu Berlin bei FacebookStaatliche Museen zu Berlin bei InstagramStaatliche Museen zu Berlin bei YouTube

© 2019 Staatliche Museen zu Berlin. Alle Rechte vorbehalten.


Newsletter im Browser ansehen


Vom Newsletter abmelden