Logo Staatliche Museen zu Berlin

Neu im Mai 2019

20 Jahre MEK // 100.000 Renaissance-Fans // Andrang bei Nolde // Ausstellungen & Veranstaltungen

______________________________________________________________________

NACHRICHTEN AUS DEN MUSEEN

Nachbarschaftsfest im Garten des MEK © Staatliche Museen zu Berlin, Museum Europäischer Kulturen / Christian Krug

 

20 Jahre MEK! Nachbarschaftsfest und freier Eintritt

Anlässlich seines 20-jährigen Bestehens sowie der jährlich im Mai stattfindenden Europawoche lädt das MEK (Museum Europäischer Kulturen) am Sonntag, dem 12. Mai 2019, zum kostenfreien Nachbarschaftsfest in den Museumsgarten nach Berlin-Dahlem ein. Rund um die Sonder- und Dauerausstellungen wird ein umfangreiches Veranstaltungsprogramm für die ganze Familie geboten. Zum Nachbarschaftsfest ist der Eintritt ins Museum für alle Besucher*innen frei. mehr

 

Michael Eissenhauer, Generaldirektor der Staatlichen Museen zu Berlin und Direktor der Gemäldegalerie und Skulpturensammlung (r.), und Dagmar Korbacher, Kuratorin (l.), begrüßen die 100.000sten Besucherinnen der Ausstellung: Ina Röttger (2.v.l.) und Florence K.(2.v.r.) © Staatliche Museen zu Berlin / David von Becker

 

100.000 Besucher*innen bei „Mantegna und Bellini. Meister der Renaissance“

Nach rund zwei Monaten haben bereits 100.000 Besucher*innen die Sonderausstellung „Mantegna und Bellini. Meister der Renaissance" in der Berliner Gemäldegalerie gesehen. Die Schau – eine Kooperation der Staatlichen Museen zu Berlin mit der National Gallery und dem British Museum in London – vergleicht erstmals das Oeuvre der beiden italienischen Renaissance-Meister Andrea Mantegna und Giovanni Bellini, und ist noch bis zum 30. Juni 2019 geöffnet. mehr

 

 Emil Nolde, Verlorenes Paradies, Detail, 1921, Öl auf Leinwand © Nolde Stiftung Seebüll / Fotowerkstatt Elke Walford und Dirk Dunkelberg

 

 Besucherandrang bei "Emil Nolde": Zeitfenster-Tickets buchen

Aufgrund des hohen Besucherandrangs kann es beim Einlass in die Ausstellung „Emil Nolde – eine deutsche Legende. Der Künstler im Nationalsozialismus“ zu Wartezeiten kommen. Daher empfehlen wir, vorab Zeitfenster-Tickets zu buchen und besonders am Nachmittag ausreichend Zeit für den Ausstellungsbesuch einzuplanen. mehr

  

© Matthias Bothor

 

Rabatte für Jahreskartenkund*innen!

Wer eine Jahreskarte Classic Plus für die Staatlichen Museen zu Berlin besitzt, kann bei drei Konzerten des Rundfunk-Sinfonieorchesters Berlin von einem Preisnachlass um 15% profitieren. Am  Sonntag, 19. Mai 2019 wird „Werden und Vergehen“ in einer Aufführung des ensemble unitedberlin gezeigt, am Sonntag, 26. Mai 2019 folgt „Abschied und Entfremdung“ von Thomas Hampson und Sonntag, 23. Juni 2019 das Saisonfinale mit Haydns „Jahreszeiten“ von Vladimir Jurowski.

Unter dem Stichwort „SMB Classic“ kann der Bonus per E-Mail, telefonisch oder persönlich bei der Ticketbuchung in Anspruch genommen werden: Besucherservice, Charlottenstraße 56, 10117 Berlin; Tel. 030 /20298715; Mail: tickets@rsb-online.de

Beim Einlass wird das Ticket zusammen mit der Jahreskarte Classic Plus kontrolliert.

______________________________________________________________________

GESCHICHTEN AUS DEM MUSEUMSBLOG

Paul Klee: Lebkuchenbild, 1925 (Rückseite); © Staatliche Museen zu Berlin, Nationalgalerie, / Andres Kilger

 

Zehnerpack: Spannende Kunstbiografien aus dem Museum Berggruen

Bilder sind nicht nur Kunstwerke – sie haben oft auch spannende Geschichten. Die Provenienzforschung entschlüsselt Werkbiografien, deckt vergangenes Unrecht auf und hilft, gestohlene oder enteignete Kunstwerke zurückzuführen. Anlässlich des ersten internationalen Tags der Provenienzforschung zeigen wir euch einige Beispiele aus der Ausstellung “Biografien der Bilder” im Museum Berggruen. Weiterlesen im Blog

  

Workshop zum Thema Alltagsgestaltung im Kunstgewerbemuseum © Staatliche Museen zu Berlin, Kunstgewerbemuseum / Simone Barlian

 

„Auf gepolsterten Luftsäulen sitzen“ – Alltagsgestaltung im Kunstgewerbemuseum

Wie wurden Gegenstände einst benutzt und wie benutzen wir sie heute? Welche alltäglichen Praktiken gehen verloren und welche kommen dazu? Studierende der Uni Linz untersuchen in der Workshop-Reihe „More is More – Less is Less“ im Kunstgewerbemuseum, wie gestaltete Objekte unseren Alltag prägen. Weiterlesen im Blog

______________________________________________________________________

AUSSTELLUNGSHIGHLIGHTS IM MAI

 

Biografien der Bilder. Provenienzen im Museum Berggruen Picasso – Klee – Braque – Matisse

Museum Berggruen,  bis 19.5.2019; mehr

Kulturlandschaft Syrien. Bewahren und Archivieren in Zeiten des Krieges

Pergamonmuseum, bis 26.5.2019; mehr

Flying Pictures. Flying Steps & OSGEMEOS inszenieren Mussorgskys „Bilder einer Ausstellung“

Hamburger Bahnhof – Museum für Gegenwart – Berlin, bis 2.6.2019; mehr

Mit dem Mönch am Meer. Caspar David Friedrich in Virtual Reality

Alte Nationalgalerie, bis 30.6.2019; mehr

MANTEGNA und BELLINI Meister der Renaissance 

Gemäldegalerie, bis 30.6.2019; mehr

Hochzeitsträume

Museum Europäischer Kulturen, bis 28.7.2019; mehr

Transit-Zonen: Henning Wagenbreth in der Kunstbibliothek

Kunstbibliothek,  bis 28.7.2019; mehr

In bester Gesellschaft. Ausgewählte Erwerbungen des Berliner Kupferstichkabinetts 2009–2019

Kupferstichkabinett, bis 4.8.2019; mehr

Andreas Mühe. Mischpoche

Hamburger Bahnhof – Museum für Gegenwart – Berlin, bis 11.8.2019; mehr

Cinderella, Sindbad & Sinuhe. Arabisch-deutsche Erzähltraditionen

Neues Museum, bis 18.8.2019; mehr

Bauhaus und die Fotografie. Zum Neuen Sehen in der Gegenwartskunst

Museum für Fotografie, bis 25.8.2019; mehr

Jack Whitten: Jack’s Jacks

Hamburger Bahnhof – Museum für Gegenwart – Berlin, bis 1.9.2019; mehr

Gustave Caillebotte. Maler und Mäzen des Impressionismus

Alte Nationalgalerie, 17.5. bis 15.9.2019; mehr

Emil Nolde – Eine deutsche Legende. Der Künstler im Nationalsozialismus

Hamburger Bahnhof – Museum für Gegenwart – Berlin, bis 15.9.2019; mehr

Der preußische Apoll. Prinz Louis Ferdinand (1772–1806)

Schloss Köpenick, 10.5. bis 6.10.2019; mehr

Rokokowelten. Neupräsentation der Porzellan- und Fayencesammlung

Kunstgewerbemuseum, bis auf Weiteres; mehr

 

Alle Ausstellungen unter: www.smb.museum/ausstellungen

______________________________________________________________________

VERANSTALTUNGEN IM MUSEUM

 Harpyie im Regenwald der interaktiven VR Experience „Inside Tumucumaque“ © Copyright: Interactive Media Foundation

 

Virtual Reality

Inside Tumucumaque – Eine Virtual Reality Experience

Wie nimmt ein Pfeilgiftfrosch seine Umgebung wahr? Wie fühlt es sich an, als Vampirfledermaus nachts durch den dichten Amazonas-Regenwald zu navigieren?   Die Virtual Reality Experience Inside Tumucumaque ermöglicht es den Besucher*innen, in die Rolle von Vampirfledermaus, Kaiman, Harpyie, Goliath-Vogelspinne und Pfeilgiftfrosch zu schlüpfen und den Lebensraum der Tiere und ihre sinnliche Wahrnehmung zu entdecken.

Hamburger Bahnhof,  Di 07.05.2019 10:00 Uhr - 18:00 Uhr, weitere Termine: Mi 08.05.2019   Do 09.05.2019   Fr 10.05.2019; kostenfrei; mehr

 

 Banner für "Cinderella, Sindbad & Sinuhe" © Staatliche Museen zu Berlin, Ägyptisches Museum und Papyrussammlung

 

Führung

Arabisch-deutsche Erzähltraditionen

Arabische und deutsche Erzählungen basieren auf ähnlichen Ideen und beeinflussen sich seit Jahrhunderten wechselseitig. Welche Erzählmotive finden sich in 4000 Jahre alten literarischen Werken aus Mesopotamien und Ägypten ebenso wie in den Märchen der deutschen Brüder Grimm? Die Geschichte des altägyptischen Sinuhe, arabische Wundererzählungen und moderne Varianten von Aschenputtel machen neugierig auf ein verbindendes kulturelles Erbe.  Begrenzte Teilnehmerzahl. Teilnahmekarten sind online buchbar und an den Kassen der Museen erhältlich.

Neues Museum, Sa 18.05.2019 15:00 Uhr - 16:00 Uhr, Weitere Termine: Sa 01.06.2019   Sa 15.06.2019   Sa 29.06.2019; 4 EUR zzgl. Eintritt; mehr

 

 Der Große Altar von Pergamon, Rekonstruktion der Westfront mit Friesplatten der Gigantomachie und originalen Architekturteilen, hellenistisch, Pergamon, um 170 v. Chr. © Staatliche Museen zu Berlin, Antikensammlung / Johannes Laurentius; CC NC-BY-SA

 

Öffentliche Führung

Im Fokus: Die deutschen Grabungen und das Pergamonmuseum

Um die Wende vom 19. zum 20. Jh. war Deutschland mit Großgrabungen in Pergamon, Milet und Babylon und durch fortschrittliche Grabungstechniken weltweit führend auf archäologischem Gebiet. Dies spiegelt sich auch im Pergamonmuseum wider, mit dem zugleich ein neuartiger Museumstyp geschaffen wurde: das Architekturmuseum.  Teilnahmekarten sind online buchbar und an den Kassen der Museen erhältlich. Begrenzte Teilnehmerzahl.

Pergamonmuseum, Do 23.05.2019 18:00 Uhr - 19:00 Uhr, Weitere Termine: Do 20.06.2019, 4 EUR zzgl. Eintritt ; mehr

  

Das vollständige Bildungs- und Vermittlungsprogramm der Staatlichen Museen zu Berlin im Überblick: www.smb.museum/veranstaltungen

______________________________________________________________________

 

 

Sie erhalten den Newsletter der Staatlichen Museen zu Berlin, weil Sie sich für ein Abonnement angemeldet haben. Sollten Sie keine weiteren E-Mails wünschen, können Sie sich hier aus dem Verteiler austragen.

Weitere Informationen zum Datenschutz bei den Staatlichen Museen zu Berlin erhalten Sie hier.

Besuchen Sie uns:

Staatliche Museen zu Berlin bei FacebookStaatliche Museen zu Berlin bei InstagramStaatliche Museen zu Berlin bei YouTube

© 2019 Staatliche Museen zu Berlin. Alle Rechte vorbehalten.


Newsletter im Browser ansehen


Vom Newsletter abmelden