Bitte beachten Sie die geänderten Öffnungszeiten der Staatlichen Museen zu Berlin seit 16. April 2024. Mehr

Tickets

Vielstimmig – Chorkonzerte im Humboldt Forum am 1. und 2. Juli 2023

27.06.2023
Humboldt Forum

Anfang Juli verwandelt sich das Humboldt Forum in einen überdimensionalen Klangkörper: Ein Wochenende lang wird das Haus „eingesungen“. Dazu wurden 11 sehr unterschiedliche Chöre aus Berlin eingeladen und aufgefordert, das Haus und die Sammlungen zu erkunden, sich davon musikalisch inspirieren zu lassen und daraus ein kurzes Programm zu entwickeln. Die Ergebnisse dieser Erkundungen präsentieren die Chöre am 1. und 2. Juli und dies überall im Haus verteilt: auf den Treppen, Fluren und Balkonen, den Laboren und Höfen sowie in den Ausstellungen des Ethnologischen Museums und des Museums für Asiatische Kunst im 2. und 3. Obergeschoss.

Den Anfang machen am Samstag, den 1. Juli, um 14 Uhr die JazzVocals im Ausstellungsbereich zu religiöser Architektur der nördlichen Seidenstraße des Museums für Asiatische Kunst (Raum 315, 3. OG). Vor dem Hintergrund religiöser und künstlerischer Objekte vom tibetischen Plateau aus dem Himalaya präsentiert der rund 30köpfige Chor Jazz- und Pop-Einlagen unter Leitung von Matthias Knoche. Zeitgleich ist in dem vom Pritzker-Preisträger Wang Shu architektonisch gestalteten Ausstellungsbereich „China und Europa – Kunst zwischen Krieg und Frieden“ (Raum 320, 3. OG) das Vokalensemble Concentus Neukölln mit einem Repertoire sogenannter „alter“ Musik zu erleben. Außerdem kann man am Samstag um 17:30 Uhr etwa dem Diplomatic Choir of Berlin lauschen, der inmitten von beeindruckenden Bauwerken aus Ozeanien, darunter beispielsweise ein traditionelles Versammlungshaus aus Palau, Werke der Weltmusik zum Besten geben wird.

Am Sonntag, den 2. Juli, singt beispielsweise der Ayabás Frauenchor Berlin, der dekolonialistische, feministische und interkulturelle Themen in der Chormusik miteinander verbindet, um 14:30 Uhr in der Mesoamerika-Ausstellung des Ethnologischen Museums (Raum 207, 2. OG). Umgeben von imposanten Steinstelen aus Santa Lucía Cotzumalhuapa (Guatemala) wird der Chor brasilianische Lieder auf Portugiesisch und in einigen der vielen unsichtbaren indigenen Sprachen Brasilien darbieten.

Das komplette Programm steht auf der Website des Humboldt Forums zum Download (PDF, 545 KB) bereit.