"TAKE OFF - TAKE OVER": Modeklasse 2019 des Lette Vereins präsentiert Abschlussshow am 25. Mai 2019 im Kulturforum

20.05.2019
Kulturforum

"TAKE OFF - TAKE OVER" ist die exklusive Fashionshow der Modedesign-Absolvent*innen 2019 des Lette Vereins Berlin. Mit ihren Abschlusskollektionen zeigen sie, was sie in den 3 Jahren gelernt haben.

Die Modenschau

  • Wann: Samstag, 25. Mai 2019
  • Einlass: 19.30 Uhr, Showbeginn 21 Uhr
  • Wo: Kulturforum, Matthäikirchplatz, 10785 Berlin, im zentralen Eingangsbereich
  • Tickets: 4,50 Euro (Vorverkauf), 7,50 Euro (Abendkasse)

Der Vorverkauf findet seit dem 01.03.2019 in der Mensa des Lette Verein am Viktoria-Luise-Platz 6, 10777 Berlin statt. Karten sind auch an der Abendkasse erhältlich.

Im Anschluss der Show kann mit den Absolvent*innen in Kontakt getreten werden, um die Arbeiten konkreter zu betrachten, zu besprechen und die Persönlichkeiten hinter den Kollektionen kennenzulernen. Die unterschiedlichen Philosophien, für die die jeweiligen Abschlussarbeiten stehen, bekommen so ein deutlicheres Erscheinungsbild und werden für den*die Betrachter*in verständlicher.

Lette Verein Berlin

Das Kunstgewerbemuseum der Staatlichen Museen zu Berlin und den Lette Verein Berlin verbindet eine lange Tradition im Bereich der Ausbildung junger Designer*innen. Der Lette Verein Berlin feierte 2016 sein 150-jähriges Bestehen. Wilhelm Adolf Lette hatte ihn 1866 als „Verein zur Förderung der Erwerbsfähigkeit des weiblichen Geschlechts“ gegründet.

Heute bietet er als Stiftung des öffentlichen Rechts zehn Ausbildungsgänge für Fachkräfte in Design, Ernährung und Versorgung, Gesundheit sowie Technik an. Die Ausbildung im Bereich Modedesign legt besonderes Augenmerk auf Praxisnähe. So liegt der Fokus auf der engen Verzahnung der Gestaltungsfächer mit den Bereichen Schnittkonstruktion und Fertigung. Die Meisterklasse des Lette Vereins geht zurück auf eine Idee von Jochen Pahnke, Modedesigner und Lehrer am Lette Verein. Ihre Realisierung wird seit 2016 von der Senatsverwaltung für Integration, Arbeit und Soziales gefördert und bietet acht talentierten Absolvent*innen aus dem Ausbildungsbereich Modedesign die Möglichkeit einer weiteren Vertiefung und Profilierung.