Bitte beachten Sie die geänderten Öffnungszeiten der Staatlichen Museen zu Berlin seit 16. April 2024. Mehr

Tickets

Start der Schinkel-Salons am Donnerstag

15.09.2012
Kulturforum

Anlässlich der großen Sonderausstellung "Karl Friedrich Schinkel - Geschichte und Poesie" des Kupferstichkabinetts am Kulturforum fand gestern der erste von vier Schinkel-Salons im statt. Der Historiker Thomas Schuler hielt einen Vortrag zum Thema "Napoleons Russlandfeldzug und das brennende Moskau", anschließend wurde gemeinsam mit Bénédicte Savoy, TU Berlin, Inst. f. Kunstwissenschaft und Historische Urbanistik, und dem Publikum diskutiert.

Anlässlich der großen Sonderausstellung "Karl Friedrich Schinkel - Geschichte und Poesie" des Kupferstichkabinetts am Kulturforum fand gestern der erste von vier Schinkel-Salons statt. Der Historiker Thomas Schuler hielt einen Vortrag zum Thema "Napoleons Russlandfeldzug und das brennende Moskau", anschließend wurde gemeinsam mit Bénédicte Savoy, TU Berlin, Inst. f. Kunstwissenschaft und Historische Urbanistik, und dem Publikum diskutiert.
Schinkels Umgang mit Geschichtsbildern ist ein zentrales Thema der Ausstellung. Im Schinkel-Salon diskutieren Experten und Journalisten den Stellenwert des Historismus bei Schinkel in den Feldern "Geschichte", "Architektur" und "Design". Hierbei wird auch die aktuelle Debatte um Rekonstruktion und kulturelle Identität für die Generation von "Schinkels Erben" weitergeführt. Jeder Salon beginnt mit einem Abendvortrag, in dem Historiker, Kunsthistoriker oder Architekten neueste Forschungen vorstellen. Anschließend sollen die Thesen des Vortrages in einem "Salon-Gespräch" vor Publikum zwischen dem Referenten und einem Respondenten weiter ausgeführt, aber auch kritisch diskutiert werden.

jeweils 18.30 Uhr Expertenvortrag und 19.30 Uhr Salon-Gespräch
Kulturforum, Eintritt frei


Weitere Termine:

25.10.2012
"Der 'immanente' Historismus bei Schinkel und Klenze"
Referent Prof. Adrian von Buttlar, TU Berlin, Inst. f. Kunstwissenschaft und Historische Urbanistik
Respondent Dr. Jens Bisky, Süddeutsche Zeitung, Feuilleton

22.11.2012
"Erhaltenes erhalten, Verlorenes erinnern - zum Wiederaufbau des Neuen Museums in Berlin"
Referent Alexander Schwarz, Design Director im Berliner Büro von David Chipperfield Architects
Respondent Dieter Bartetzko, Frankfurter Allgemeine Zeitung, Feuilleton

13.12.2012
"Backstein und Eisen. Zur Materialsemantik im Werk Schinkels"
Referentin Prof. Monika Wagner, Universität Hamburg, Inst. f. Kunstgeschichte
Respondent Prof. Siegfried Gronert, Vorsitzender der Gesellschaft für Designgeschichte e.V., Weimar