Sommerfest von Bröhan-Museum, Rathgen-Forschungslabor, Museum Berggruen und Sammlung Scharf-Gerstenberg am 7. Juli 2022

17.06.2022

Nach zweijähriger coronabedingter Pause findet am Donnerstag, 7. Juli 2022, das sechste gemeinsame Sommerfest des Bröhan-Museums mit dem Rathgen-Forschungslabor und dem Museum Berggruen der Staatlichen Museen zu Berlin statt. Erstmals in diesem Jahr sollte auch die Sammlung Scharf-Gerstenberg mit dabei sein. Aufgrund einer technischen Störung im Ausstellungsraum wird das allerdings nicht möglich sein. Im gemeinsamen Gebäudeensemble direkt am Schloss Charlottenburg erwartet die Gäste ein abwechslungsreiches Ausstellungs- und Veranstaltungsprogramm.

Im Bröhan-Museum wird die Ausstellung „Jewellery & Garment“ eröffnet. „Jewellery & Garment“ ist ein Zusammenspiel der beiden Schwesterdisziplinen Schmuck und Mode. Positionen zeitgenössischen Autor*innenschmucks werden gemeinsam mit Vintage-Avantgarde-Mode aus privaten Sammlungen gezeigt. Außerdem gibt es Führungen durch die Sonderausstellung „Ansehen! Kunst und Design von Frauen 1880-1940“. Die Schau, die neben zahlreichen Werken aus der Sammlung auch ausgewählte Leihgaben zeigt, ermöglicht eine neue Perspektive auf weibliche Gestaltung zwischen 1880 und 1940.

Das Rathgen-Forschungslabor bietet in Vorträgen einen Blick hinter die Kulissen des ältesten Museumslabors der Welt. Als naturwissenschaftliche Einrichtung der Staatlichen Museen zu Berlin berät das Rathgen-Forschungslabor nicht nur dessen Sammlungen, sondern arbeitet mit nationalen und internationalen Partner*innen an kunsttechnologischen, archäometrischen und konservierungswissenschaftlichen Projekten zusammen.

Im Museum Berggruen gibt es anlässlich des Sommerfests Highlight-Führungen durch die aktuelle Sammlungspräsentation. Mit mehr als 120 Werken von Pablo Picasso gibt das Museum Berggruen einen vielfältigen Gesamtüberblick über seine künstlerische Entwicklung. Einen weiteren Schwerpunkt bildet das Schaffen Paul Klees. Henri Matisse und Alberto Giacometti sind vor allem mit ihrem späteren Werk vertreten. Darüber hinaus zeigt das Museum Werke von Georges Braque, Henri Laurens und Paul Cézanne.

Highlight-Führungen bietet auch die Sammlung Scharf-Gerstenberg an, und zwar zur Ausstellung „Kopfarbeit – Handarbeit, Tag und Nacht. André Thomkins (1930–1985)“. In Anknüpfung an die Ideen des Surrealismus, schuf der Schweizer Maler, Zeichner und Dichter Werke, in denen es spielerisch um den abbildhaften Bezug zwischen einem „hier“ und einem „dort“ geht. Mit Witz und raffinierter technischer Erfinderlust legt André Thomkins die Realität aufs Kreuz und ist zugleich ihr feiner Deuter. Die Dauerausstellung der Sammlung Scharf-Gerstenberg ist beim Sommerfest nicht zu sehen.

Umrahmt wird das Sommerfest durch musikalische Darbietungen; der Bettina Berggruen Garten lädt zum sommerlichen Stelldichein mit Getränken und kleinen Speisen ein.

Programm

17:30 bis 21:30 Uhr

  • Mobile DesignBox – kreative Mitmachstation des Bröhan-Museums
  • 18:00 Uhr: Begrüßung und Eröffnung der Ausstellung „Jewellery & Garment“ des Bröhan-Museums

18:30, 19:15, 20:00, 20:45 Uhr

Vorträge im Rathgen-Forschungslabor

18:30, 19:15, 20:30, 21:15 Uhr

Highlight-Führungen durch die aktuelle Sammlungspräsentation des Museum Berggruen

18:30, 19:15, 20:30, 21:15 Uhr

Highlight-Führungen durch die Ausstellung „Kopfarbeit – Handarbeit, Tag und Nacht. André Thomkins (1930–1985)“ der Sammlung Scharf-Gerstenberg

18:30, 19:00, 20:00, 21:00 Uhr

Highlight-Führungen durch die aktuellen Ausstellungen des Bröhan-Museum:

  • 18:30 Uhr: „Ansehen! Kunst und Design von Frauen 1880–1940“
  • 19:00 Uhr: Jewellery & Garment“
  • 20:00 Uhr: „Ansehen! Kunst und Design von Frauen 1880–1940“
  • 21:00 Uhr: „Jewellery & Garment“

Musikalische Umrahmung: Die ukrainische Künstlerin Khrystyna Petrynka spielt auf der Bandura

Anmeldungen für die Führungen ausschließlich während des Sommerfests in den jeweiligen Einrichtungen (begrenzte Teilnehmer*innenzahl).