Bitte beachten Sie die geänderten Öffnungszeiten der Staatlichen Museen zu Berlin seit 16. April 2024. Mehr

Tickets

Schinkel-Ausstellung und Humboldt-Box mit einem Ticket

06.11.2012
Kulturforum

Seit Oktober gibt es das "Duo Ticket. Schinkel + Humboldt" online und an den Kassen des Kulturforums und der Humboldt-Box am Schlossplatz zu erwerben. Es ermöglicht für 14 Euro (ermäßigt 7,50 Euro) den Besuch der Ausstellung "Karl Friedrich Schinkel. Geschichte und Poesie" des Kupferstichkabinetts am Kulturforum und der Humboldt-Box am Schlossplatz, die bis zur Fertigstellung des Humboldt-Forums über dessen zukünftige Inhalte und das Bauprojekt als solches informiert.

Besucher können mit diesem Ticket die Faszination der Schinkel'schen Welt in ihrer ganzen Pracht erleben: Die Ausstellung mit der Vielfalt seines Schaffens und die Bauwerke des preußischen Stararchitekten von oben - von den Aussichtsterrassen der Humboldt-Box. Sie bieten einen einzigartigen Blick auf das Gesamtkonzept Karl Friedrich Schinkels für das Zentrum Berlins: Das Alte Museum, die Schlossbrücke, die Friedrichswerdersche Kirche und die (teilrekonstruierte) Bauakademie.

Schinkel und Humboldt: Zwei, die zusammen gehören. Wilhelm von Humboldt war ein persönlicher Freund und einer der ersten Förderer Karl Friedrich Schinkels. Sie lernten sich 1803 während der ersten Italienreise Schinkels in Humboldts Salon in Rom kennen. 1810 vermittelte Humboldt Schinkel den Einstieg in die preußische Beamtenlaufbahn: Er empfahl ihn als künstlerischen Dezernenten und darauf als Oberbauassessor. Schinkel stieg in der Folge zum bedeutendsten Architekten Preußens und Europas auf. 1821 leitete er den Umbau von Schloss Tegel, dem Wohnsitz Wilhelm von Humboldts.