Bitte beachten Sie die geänderten Öffnungszeiten der Staatlichen Museen zu Berlin seit 16. April 2024. Mehr

Tickets

Preis der Nationalgalerie: Die vier Nominierten wurden bekannt gegeben

12.09.2012
Nationalgalerie

Im Herbst 2013 wird der Preis der Nationalgalerie für junge Kunst zum siebten Mal vergeben. Nun wurden die vier nominierten Künstler von einer internationalen Jury aus über 140 Bewerbungen ausgewählt:

Kerstin Brätsch, Mariana Castillo Deball, Simon Denny und Haris Epaminonda sind die Künstler, die im kommenden Jahr in einer gemeinsamen Ausstellung im Hamburger Bahnhof für den Preis der Nationalgalerie antreten werden.

Die aus 140 Bewerbern bestehende Longlist ergab sich aus Einsendungen von zahlreichen europäischen Museumsdirektoren und Kuratoren sowie aus Vorschlägen von Mitgliedern des Vereins der Freunde der Nationalgalerie.
Die Entscheidung der fünfköpfigen Jury spiegelt die Internationalität der Kunstszene in Deutschland wider. Konkret wurden vier Positionen ausgewählt, die durch neue künstlerische Ansätze bereits Einfluss und Bedeutung erreicht haben. Gemeinsam ist den vier künstlerischen Ansätzen die Reflexion der medialen Vermittlung von Wirklichkeiten sowie stark raumgreifende Inszenierungen, in der die jeweiligen Konzepte oder Themen eingebettet sind (siehe Statement der Jury im Anhang dieser E-Mail).

Auf der Veranstaltung am späten Mittwochabend wurden auch entscheidende Neuerungen zum Procedere des Preises angekündigt. Die Änderungen sollen dem Preis der Nationalgalerie für junge Kunst einen noch stärkeren musealen Charakter zu verleihen: ab 2013 wird die Ehrung nun nicht mehr mit einem reinen Geldpreis verbunden sein, stattdessen erhält der Gewinner eine sorgfältig kuratierte und mit einem Katalog begleitete Einzelausstellung in einem der Häuser der Nationalgalerie. Diese Einzelausstellung findet jeweils im Folgejahr nach der Preisvergabe statt.

Am 30. August 2013 wird die Ausstellung zum Preis der Nationalgalerie für junge Kunst mit Arbeiten der vier nominierten Künstler eröffnet werden. Die Entscheidung über den Preisträger 2013 wird eine zweite Jury treffen. Die Ehrung wird am 19. September 2013 im Rahmen eines Festaktes im Hamburger Bahnhof stattfinden. Zugleich wird auch der seit 2011 neu geschaffene Preis für junge FILMkunst ve rliehen.

Der Preis der Nationalgalerie für junge Kunst ist fokussiert auf junge, wichtige Positionen der Gegenwart. Teilnahmeberechtigt sind Künstler und Künstlerinnen aller Nationen, die gegenwärtig in Deutschland arbeiten und jünger als 40 Jahre alt sind.

Die Nominierung der Shortlist wurde mit rund 800 Gästen aus Kunst, Wirtschaft und Gesellschaft bei dem langjährigen Partner BMW am Kurfürstendamm gefeiert.


Weitere Informationen unter www.preis2013.de