Bitte beachten Sie die geänderten Öffnungszeiten der Staatlichen Museen zu Berlin seit 16. April 2024. Mehr

Tickets

Neue Nationalgalerie: Happening zur Unterstützung der Protestierenden im Iran am 30. Oktober 2022

04.11.2022
Neue Nationalgalerie

Am vergangenen Sonntag, 30. Oktober 2022, fand von 15 bis 17 Uhr ein Happening zur Unterstützung der Protestierenden im Iran auf der Eingangsterrasse der Neuen Nationalgalerie statt.

Mit Gesang, Gedichten, Wortbeiträgen und Performances zeigten iranische Künstler*innen am Sonntag 30. Oktober ihre Solidarität mit den Frauen im Iran und ihrem Kampf um Freiheit. Kuratiert wurde die Veranstaltung von der Schauspielerin Pegah Ferydoni und der Sängerin Maryam.fyi, die 10 iranische Künstler*innen vorstellten, darunter:

Jasmin Shakeri, Madanii, Anahita Sadighi, Roxana Samadi, Pegah Edalatian, Leyla Piedayesh, Asal Dardan, Mojgan Hashemian, Behzad Karim Khani, sowie Mitglieder des „Woman Life Freedom Collective“.

Wir verbrachten zwei Stunden an diesem wunderschönen, sonnigen Nachmittag mit Poesie, Performance, Musik und Spoken Word, die direkt ins Herz trafen. Wir unterstützen die iranischen Frauen in ihrem Kampf um Freiheit und solidarisieren uns mit ihnen.

Pegah Ferydoni und Maryam.fyi

Inmitten sich überlagernder Krisen stellt sich die Frage, was ist ein Museum heute?  Am letzten Wochenende haben wir uns als offener und freier Ort angeboten und Stimmen und Bilder für die Protestierenden im Iran zu teilen. Wir bedanken uns bei allen Teilnehmerinnen für die bewegenden und persönlichen, poetischen und politischen Beiträge, in Tanz, Gedicht, Rede und Lied!"

Klaus Biesenbach, Direktor der Neuen Nationalgalerie.

Das Banner vor dem Haupteingang des Gebäudes zeigte das Selbstporträt „Unveiling“ (Enthüllen/Entschleiern) von 1993 aus Neshats Serie „Women of Allah“ (1993 – 1997) mit Textauszügen der berühmten iranischen Dichterin Forough Farrokhzad sowie darunter den Slogan „Woman Life Freedom“ der aktuellen Proteste auf Farsi und Englisch.

Die Veranstaltung wurde mit Unterstützung von Reference Studios realisiert.