Lese- und Studiensäle in den Einrichtungen der Staatlichen Museen zu Berlin wieder zugänglich

08.06.2021

Die Nutzung der Lese- und Studiensäle der Kunstbibliothek, des Kupferstichkabinetts und des Zentralarchivs ist seit Anfang Juni 2021 nach schriftlicher Voranmeldung wieder möglich. Die Vorlage eines negativen Testergebnisses ist derzeit nicht nötig, jedoch besteht für Nutzer*innen die Pflicht zum Tragen einer FFP2-Maske.

Lese- und Studiensäle der Kunstbibliothek und des Zentralarchivs

Lesesaal der Kunstbibliothek

Der Lesesaal der Kunstbibliothek ist von Montag bis Freitag von 9 bis 20 Uhr ohne Testpflicht zugänglich. Eine Nutzung ist nur mit bestätigter Anmeldung möglich: auskunft.kb@smb.spk-berlin.de.

  • Zeitfenster 1: 9 – 11:45 Uhr
  • Zeitfenster 2: 12 – 14:45 Uhr
  • Zeitfenster 3: 15 – 20 Uhr

Studiensaal der Kunstbibliothek

Der Studiensaal der Kunstbibliothek ist am Montag von 14 bis 20 Uhr und von Dienstag bis Freitag von 9 bis 16 Uhr ohne Testpflicht zugänglich. Eine Nutzung ist nur mit bestätigter Anmeldung möglich: kb@smb.spk-berlin.de.

Montag

  • Zeitfenster 1: 14 - 16.45 Uhr
  • Zeitfenster 2: 17 - 20 Uhr

Dienstag bis Freitag

  • Zeitfenster 1: 9 – 12.00 Uhr
  • Zeitfenster 2: 12.30 – 16 Uhr

Lesesaal der Archäologischen Bibliothek und des Zentralarchivs

Der Lesesaal der Archäologischen Bibliothek und des Zentralarchivs der Staatlichen Museen zu Berlin im Archäologischen Zentrum ist von Montag bis Freitag von 9 bis 20 Uhr ohne Testpflicht zugänglich. Eine Nutzung ist nur mit bestätigter Anmeldung möglich.

  • Zeitfenster 1: 9 – 12:30 Uhr
  • Zeitfenster 2: 13 – 16:30 Uhr
  • Zeitfenster 3: 17 – 20 Uhr

Hinweise zur Nutzung der Archäologischen Bibliothek

Anmeldung: auskunft.ab@smb.spk-berlin.de

Bitte beachten Sie, dass im dritten Zeitfenster von 17 bis 20 Uhr ausschließlich die Benutzung des Freihandbestands der Bibliothek möglich ist. Die Bereitstellung von Literatur aus dem Magazin oder das Ausstellen von Benutzerausweisen erfolgen jeweils nur innerhalb der Servicezeiten von 9 bis 16:30 Uhr.

Hinweise zur Nutzung des Zentralarchivs der Staatlichen Museen zu Berlin

Anmeldung: za@smb.spk-berlin.de oder telefonisch unter 030 266 42 5701

Es werden bis zu 10 Archivalien pro Person und Tag vorgelegt. Bei Angabe konkreter Archivsignaturen ist eine Anmeldung und Archivalienbestellung bis spätestens 14 Uhr am Vortag (Werktag) Ihres geplanten Besuchs möglich. Sollte Ihr Besuch eine Recherche voraussetzen, planen Sie bitte mit einem deutlich längeren Vorlauf.

Studiensaal des Kupferstichkabinetts

Der Studiensaal des Kupferstichkabinetts ist von Dienstag bis Freitag von 9 bis 16 Uhr zugänglich. Eine Nutzung ist nur mit bestätigter Anmeldung möglich: kk@smb.spk-berlin.de. Bitte geben Sie bei Ihrer Anfrage ein Zeitfenster an:

  • Zeitfenster 1: 9 – 12 Uhr
  • Zeitfenster 2: 13 – 16 Uhr

Sie erhalten eine schriftliche Terminbestätigung per E-Mail. Die Nutzung ist nur mit Terminbestätigung möglich.

Geben Sie bitte bereits bei Ihrer Anmeldung an, welche Kunstwerke wir für Sie zur Vorlage bereit halten dürfen. Bitte haben Sie dafür Verständnis, dass die Anzahl der Werke, die wir pro Zeitfenster vorlegen können, begrenzt ist.

Hygiene- und Sicherheitsmaßnahmen für Nutzer*innen der Lese- und Studiensäle der Staatlichen Museen zu Berlin

  • Der Besuch der Lese- und Studiensäle ist ausschließlich unter Einhaltung der Abstands- und Hygieneregeln für Besucher*innen möglich, die keine für eine Infektion mit Sars-CoV-2 typischen Symptome aufweisen.
  • Bitte verzichten Sie auf einen Besuch, wenn Sie an einer akuten Atemwegserkrankung leiden.
  • Zum Schutz der Nutzer*innen und Mitarbeiter*innen in den Einrichtungen besteht die Pflicht, in den öffentlichen Bereichen der Gebäude (Foyer, Treppenhaus, Fahrstuhl) sowie in den Lese- und Studiensälen eine FFP2-Maske zu tragen.
  • Waschen Sie sich nach Betreten des Hauses und dem Ablegen Ihrer Garderobe bitte gründlich die Hände.
  • Zum Schutz aller Anwesenden darf der Zutritt in den Studiensaal nur einzeln erfolgen.
  • Halten Sie den vorgegebenen Abstand von 1,5 bis 2 Metern zu anderen Personen ein.