KIEZ MEETS MUSEUM: Neuer Rundgang zu den Außenskulpturen des Hamburger Bahnhofs

10.09.2021
Hamburger Bahnhof – Museum für Gegenwart – Berlin

Im Rahmen des Projekts „Stell die Verbindung her“ haben Jugendliche einen Multimedia-Guide zu den Skulpturen im Außenbereich des Hamburger Bahnhof – Museum für Gegenwart – Berlin entwickelt. Die Multimedia-Guides sind ab sofort an der Kasse des Hamburger Bahnhofs kostenfrei auszuleihen.

Wo stehen Kunstwerke im Außenbereich des Hamburger Bahnhofs? Was ist überhaupt Kunst? Welche Gedanken entwickele ich zu den Werken und welche Geschichten entstehen daraus? Ausgehend von diesen Fragen haben Schüler*innen des Gabriele-von-Bülow-Gymnasiums einen Multimedia-Guide entwickelt, der die Kunstwerke im Außenraum des Hamburger Bahnhofs zu einem kurzweiligen Spaziergang zusammenfasst. Die Kunstwerke sind als Teil der ständigen Ausstellung im Hof und auf der Rückseite des Gebäudes zu sehen. Unterstützt durch die Kunstvermittler*innen Renée und Thomas Rapedius haben die Jugendlichen spannende Erzählungen zu den Außenskulpturen von Bruce Naumann, Dan Flavin, John Knight, Georg Baselitz, Elmgreen / Dragset, Tom Fecht, Urs Fischer und dem Gebäude selbst verfasst und vertont.

Das Projekt „Stell die Verbindung her“ ist Teil der Kooperation KIEZ MEETS MUSEUM der Nationalgalerie der Staatlichen Museen zu Berlin und der Berliner Leben – eine Stiftung der Gewobag.

So funktioniert der Multimedia-Guide

Der Rundgang dauert insgesamt ca. 45 Minuten. Die Ausgabe der Geräte erfolgt an der Kasse des Hamburger Bahnhofs. Die Multimedia-Guides sowie die Kopfhörer werden nach der Nutzung durch unserer Personal desinfiziert.

KIEZ MEETS MUSEUM

KIEZ MEETS MUSEUM sorgt für mehr Teilhabe junger Menschen aus strukturschwachen Quartieren Berlins am kulturellen Leben der Stadt. Seit 2014 arbeiten die Nationalgalerie der Staatlichen Museen zu Berlin und die Berliner Leben erfolgreich zusammen. Die Kooperation im Rahmen von KIEZ MEETS MUSEUM besteht seit 2016. Bis 2022 werden im Rahmen der Kooperation vier Projekte für Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene pro Jahr umgesetzt.

Die Stiftung Berliner Leben

Mit der Gründung ihrer Stiftung Berliner Leben im Jahr 2013 übernimmt die Gewobag als städtisches Unternehmen Verantwortung für die kontinuierliche und nachhaltige Entwicklung in vielen Quartieren Berlins. Im Zentrum der Stiftungsarbeit steht die Förderung gleichberechtigter Partizipation und interkultureller Integration. Die Berliner Leben fördert Kunst, Kultur und Sport sowie Projekte für Jugendliche und Senioren.