Aktuell haben nur ausgewählte Museen, Ausstellungen und Einrichtungen der Staatlichen Museen zu Berlin für den Publikumsverkehr geöffnet. Für den Besuch erforderliche Zeitfenstertickets können online oder an der Kasse gekauft werden. Weitere Informationen

Internationale Delegation zu Besuch auf der Museumsinsel

18.07.2017
Museumsinsel Berlin

12 internationale Experten waren heute zu Gast bei den Staatlichen Museen zu Berlin, um sich im Rahmen einer einwöchigen Informationsreise des Goethe-Instituts zum Thema Kulturerhalt und Schutz von Kulturgütern mit Kolleginnen und Kollegen in Deutschland auszutauschen. Nach einem einführenden Gespräch mit Christina Haak, Stellvertretende Generaldirektorin der Staatlichen Museen zu Berlin, besichtigten die Gäste die Restaurierungswerkstätten des Archäologischen Zentrums sowie die Museumsinsel.

Die von den Staatlichen Museen zu Berlin bewahrten Objekte zählen zum kulturellen Erbe der Menschheit. Der Schutz von Kulturgut ist daher eine zentrale Aufgabe für alle Sammlungen, in denen Werke erhalten, bewahrt und digital dokumentiert werden.

Besonders hervorzuheben ist das Projekt „Syrian Heritage Archive Project“ Es handelt sich um ein Gemeinschaftsprojekt des Museums für Islamische Kunst der Staatlichen Museen zu Berlin und dem Deutschen Archäologischen Institut. Zentrale Aufgabe ist die Erstellung eines digitalen Archivs der syrischen Kulturgüter zur Rettung wissenschaftlicher Dokumente, aber auch als Grundlage für den Wiederaufbau Syriens. Zentrale Datenbank der digitalen Archivarbeit ist die Objektdatenbank für Bilder des DAI „Arachne“. In diese wurden im Jahr 2016 weitere 29.000 Digitalisate (im Gesamtprojekt ca. 130.000) eingeordnet. In der anlaufenden Projektphase des Jahres 2017 werden weitere wichtige Sammlungen in das Archiv aufgenommen – vorwiegend aus Syrien selbst und in Zusammenarbeit mit der UNESCO in Beirut.