Günther Schauerte, Vizepräsident der Stiftung Preußischer Kulturbesitz, in den wohlverdienten Ruhestand verabschiedet

12.01.2019
Generaldirektion

Der bisherige Vizepräsident der Stiftung Preußischer Kulturbesitz Günther Schauerte ist Ende 2018 in den wohlverdienten Ruhestand gegangen.

Günther Schauertes Verbundenheit mit der Stiftung Preußischer Kulturbesitz reicht sehr weit zurück – insgesamt wirkte er über 30 Jahre lang in der Stiftung. 1986 wurde er Referent des Generaldirektors der Staatlichen Museen zu Berlin, bis er 1998 Wissenschaftlicher Direktor und 2002 Stellvertretender Generaldirektor wurde. Seit 2011 war Prof. Dr. Günther Schauerte Vizepräsident der Stiftung Preußischer Kulturbesitz.

Der Archäologe Schauerte hat sich als exzellenter Kultur- und Wissenschaftsmanager in verschiedenen Ämtern bewährt. Sein wissenschaftlicher Schwerpunkt liegt auf den antiken Kulturen des Vorderen Orients. In seiner Amtszeit als Vizepräsident trat er als Ko-Kurator der Ausstellungen „Jordanien – Gesichter des Orients", „Richard Lepsius" und „Babylon – Mythos und Wahrheit" in Erscheinung, führte Ausgrabungen in Deutschland und Jordanien durch und war stellvertretender Projektleiter der Stiftung im EU-Twinning-Projekt mit dem georgischen Nationalmuseum. 

Ende Dezember 2018 wurde Schauerte von Mitarbeitern und Weggefährten in den wohlverdienten Ruhestand verabschiedet. Nachfolger als Vizepräsident wird der Jurist Gero Dimter