Entwicklungen in Dahlem: Forschungscampus, Restaurierungsstraße, Stellvertretender Direktor

05.07.2019
Ethnologisches Museum

Die von der Stiftung Preußischer Kulturbesitz und den Staatlichen Museen zu Berlin angestrebte Potenzialanalyse schlägt eine Campusachse vor, an der sich die Ressourcen bündeln. Alexis von Poser wird als neuer stellvertretender Direktor der Sammlungen der Staatlichen Museen im Humboldt Forum den Dahlemer Standort aktiv weiterentwickeln.

Auf dem Weg zum lebendigen Forschungscampus

Der Museumskomplex in Berlin-Dahlem soll in den kommenden Jahren zu einem Forschungscampus ausgebaut werden. Die Stiftung Preußischer Kulturbesitz und die Staatlichen Museen zu Berlin haben deshalb eine Potenzialanalyse angestrengt. Diese schlägt die Verteilung der verschiedenen Nutzungszonen – Ausstellungsflächen, Bibliothek, Archiv, Verwaltungsräume, Restaurierungswerkstätten, Depots – entlang einer sogenannten Campusachse vor, die wie ein Rückgrat die beiden Foyers in der Arnimallee und Lansstraße verbinden soll. So soll ein lebendiger Standort entstehen, an dem zugleich eine strukturell sinnvolle Bündelung von Ressourcen stattfindet. 

Schon jetzt ist Dahlem ein höchst aktiver Standort: Das MEK (Museum Europäischer Kulturen) feiert mit zahlreichen Veranstaltungen sein 20-jähriges Bestehen. Das Ethnologische Museum und das Museum für Asiatische Kunst bereiten den Umzug der für das Humboldt Forum vorgesehenen Objekte vor. Dafür wurde eigens eine sogenannte Restaurierungsstraße aufgebaut. Insgesamt kommen für die konservatorisch zu betreuenden Objekte über den Gesamtzeitraum von 2016 bis 2020/21 über 100 Restaurator*innen zum Einsatz – Reinigung, Dokumentation, Restaurierungsmaßnahmen und Spezialverpackung sind die entsprechenden Arbeitsschritte für jedes Objekt. 

Alexis von Poser 

Das Ethnologische Museum und das Museum für Asiatische Kunst erhalten nun mit Dr. Alexis von Poser zudem einen stellvertretenden Direktor, der gemeinsam mit Lars-Christian Koch, der nicht nur Direktor beider Museen sondern auch Direktor der Sammlungen der Staatlichen Museen zu Berlin im Humboldt-Forum ist, den Dahlemer Standort aktiv weiterentwickeln wird.

Das Ethnologische Museum und das Museum für Asiatische Kunst der Staatlichen Museen zu Berlin werden ab 2020 im Humboldt Forum die außereuropäischen Kulturen präsentieren. Im Mai 2018 wurde die Leitung der beiden Museen zusammengelegt und Prof. Dr. Lars-Christian Koch zum Direktor berufen. Dr. von Poser ist nun zu seinem Stellvertreter gewählt worden. Der Großteil der Sammlungen der beiden Häuser verbleibt in Dahlem und wird dort gemeinsam mit dem Museum Europäischer Kulturen und dem Institut für Museumsforschung der Staatlichen Museen zu Berlin sowie weiteren Partnern den Forschungscampus Dahlem bilden.