Bitte beachten Sie die geänderten Öffnungszeiten der Staatlichen Museen zu Berlin seit 16. April 2024. Mehr

Tickets

Eine wichtige Neuerwerbung für die Nationalgalerie: Lotte Lasersteins Hauptwerk „Abend über Potsdam“

05.10.2010
Neue Nationalgalerie

Das Hauptwerk der Malerin Lotte Laserstein, das großformatige Gemälde "Abend über Potsdam" aus dem Jahr 1930, bereichert seit dem 5. Oktober 2010 die Sammlung der Nationalgalerie, Staatliche Museen zu Berlin.

Mit dieser kapitalen Erwerbung wird der hervorragende Sammlungsbestand im Bereich der klassischen Moderne um das Werk einer Malerin verstärkt, deren Wirken erst vor wenigen Jahren wiederentdeckt wurde.

Ermöglicht wurde die Erwerbung von Lotte Lasersteins "Abend über Potsdam" durch das gemeinsame finanzielle Engagement der Kulturstiftung der Länder, der Ernst von Siemens Kunststiftung, der Stiftung Deutsche Klassenlotterie Berlin (DKLB-Stiftung), des Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien sowie durch Herrn Wolfgang Wittrock.

Während einer Auktion bei Sotheby's in London gelang es am 2. Juni 2010, dieses Gemälde für die Nationalgalerie zu erwerben.

Das Ölgemälde "Abend über Potsdam" entstand 1930 und gilt als Hauptwerk der Malerin Lotte Laserstein (1898-1993). Lotte Laserstein studierte an der Berliner Kunstakademie und war dort 1925 mit der Goldmedaille ausgezeichnet worden. Ihre erste Einzelausstellung eröffnete 1930 in der renommierten Berliner Galerie von Fritz Gurlitt. Die beginnende Karriere wurde durch den Nationalsozialismus abgebrochen. 1937 sah sich die Künstlerin aufgrund ihrer jüdischen Herkunft gezwungen, nach Schweden zu emigrieren, wo sie bis zu ihrem Tod lebte.

Ihre eindrucksvollsten Werke schuf Lotte Laserstein Ende der 1920er Jahre. Virtuos setzte sie die Menschen dieser Zeit ins Bild, häufig unter Einbindung in spezifisch moderne Kontexte (wie z. B. das Motorradfahren oder Tennisspielen). Die Summe dieser Bilder von Einzelfiguren zog Lotte Laserstein 1930 in ihrem mehrfigurigen Gemälde "Abend über Potsdam", das mit 110 x 205,5 cm ein ungewöhnlich großes Format aufweist.

Moderne Zeiten
12.03.2010 bis 03.10.2011


Nachrichtenübersicht