Bitte beachten Sie die geänderten Öffnungszeiten der Staatlichen Museen zu Berlin seit 16. April 2024. Mehr

Tickets

„Die Geretteten Götter aus dem Palast vom Tell Halaf“ erhalten mit dem „red dot“ den Preis des weltweit größten Designwettbewerbes

29.07.2011
Pergamonmuseum

Die Jury war sich einig: Für die hervorragende Gestaltung der Ausstellung "Die geretteten Götter aus dem Palast vom Tell Halaf" im Pergamonmuseum erhielt der Ausstellungsarchitekt Moritz Schneider, neo.studio Neumann-Architekten, den red dot award: communication design. Die "Geretteten Götter" erhalten damit nach dem Preis des Art Director Clubs bereits die zweite Auszeichnung.

Der "red dot design award" ist der weltweit größte Designwettbewerb. Bereits seit 1954 zeichnet das Design Zentrum Nordrhein Westfalen, damals noch Industrieform e.V., herausragendes Design aus. Der begehrte "rote Punkt" hat sich seither als international anerkanntes Qualitätssiegel etabliert und wird heute in verschiedenen Disziplinen vergeben. In diesem Jahr beurteilten15 Juroren, allesamt international renommierte Designexperten, in einem mehrtägigen Prozess jede einzelne der insgesamt 6.468 Einreichungen. Gerade einmal 608 Arbeiten wurden mit einem red dot ausgezeichnet.

"Die geretteten Götter aus dem Palast vom Tell Halaf" sind noch bis zum 14. August 2011 im Pergamonmuseum zu sehen. In der letzten Ausstellungswoche (8.8-13.8.2011) sind auf Grund der großen Nachfrage die Öffnungszeiten bis 22 Uhr verlängert.