Aktuell haben nur ausgewählte Museen, Ausstellungen und Einrichtungen der Staatlichen Museen zu Berlin für den Publikumsverkehr geöffnet. Weitere Informationen

Das Pergamonmuseum hat einen neuen Besuchereingang

07.01.2013
Pergamonmuseum

Ab heute ist das Pergamonmuseum auf der Museumsinsel Berlin für Besucher über den Kolonnadenhof, zwischen Alter Nationalgalerie und Neuem Museum, zugänglich (Bodestraße 1-3, 10178 Berlin).

Der Einlass über den bisherigen Eingang am Kupfergraben ist wegen der anstehenden Generalsanierung des Pergamonmuseums nicht mehr möglich. Nach dem Abbau des Pergamon-Panoramas von Yadegar Asisi wird im Ehrenhof in Kürze die Baustelle eingerichtet. Die Sanierung des Pergamonmuseums wird in mehreren Abschnitten durchgeführt, so dass das Haus für die Besucher nie komplett geschlossen wird.

Am Ende der Sanierung wird der nach Plänen von Alfred Messel 1930 fertiggestellte Bau einen vierten Flügel erhalten, der schon 1930 angedacht war. Der 2007 verstorbene Kölner Architekt Oswald Mathias Ungers hat hierfür Pläne eines gläsernen Übergangs zwischen beiden Flügeln entlang des Kupfergrabens entworfen. Dieser vierte Flügel wird in Zukunft einen kompletten Rundgang durch die antiken, vorderasiatischen und islamischen Exponate sowie die Monumentalarchitekturen im Pergamonmuseum möglich machen. Zudem wird im Pergamonmuseum, genau wie im Bode-Museum und Neuen Museum, eine unterirdische Verbindung mit anderen Museen auf der Museumsinsel vorbereitet. Diese Archäologische Promenade wird in einem zentralen Eingangsgebäude beginnen, der James-Simon-Galerie, die derzeit vor dem Neuen Museum gebaut wird.

Einen Blick in die Zukunft der Häuser auf der Museumsinsel und weitere Informationen zum Masterplan Museumsinsel finden Sie hier www.museumsinsel-berlin.de