ARTE-Filmpremiere "Pergamon in Gips" am 5. September 2019

20.08.2019
James-Simon-Galerie

Am 5. September 2019 um 19 Uhr findet in der James-Simon-Galerie die Filmpremiere der ARTE-Dokumentation "Pergamon in Gips" statt. Anlässlich des 200-jährigen Bestehens der Gipsformerei und der damit verbundenen Ausstellung "Nah am Leben" porträtiert der Dokumentarfilm erstmals die Arbeit der Kunstmanufaktur, beobachtet die Gipskunstformer*innen bei der Ausübung dieses selten gewordenen traditionellen Handwerks und gibt Einblicke in die über 7.000 historische Gipsformen umfassende Sammlung.

Der Film gewährt Einblicke in eine der wenigen großen noch heute aktiv produzierenden Museumsformereien. Die Berliner Regisseurin und Kunsthistorikerin Grit Lederer hat die Gipskunstformer*innen bei der Arbeit begleitet und auf diese Weise ein selten gewordenes Kunsthandwerk anschaulich gemacht.

Filmpremiere und Gespräch

„Pergamon in Gips“ feiert am 5. September um 19 Uhr im Auditorium der James-Simon-Galerie seine Premiere. Anschließend findet ein Gespräch mit Grit Lederer und Miguel Helfrich (Leiter der Gipsformerei) statt, moderiert von Mechtild Lehning (Radio Bremen). Der Eintritt ist frei, eine Anmeldung ist jedoch erforderlich: Hier können Sie sich zur Filmpremiere anmelden.

Die Dokumentation wird auf ARTE am Sonntag, 15. September 2019 um 15.30 Uhr ausgestrahlt. Danach ist der Film bis zum 15. Oktober 2019 in der ARTE-Mediathek abrufbar.

Die Ausstellung: "Nah am Leben"

"Nah am Leben" ist die erste umfangreiche Präsentation des Sammlungsbestandes der Berliner Gipsformerei. Die Ausstellung erschließt das mehrere Tausend Stücke umfassende Konvolut von Mastermodellen, Formen und Malmodellen querschnittsartig und stellt ihm Objekte aus den anderen Sammlungen der Staatlichen Museen zu Berlin sowie herausragende Leihgaben aus dem In- und Ausland gegenüber. Eine zentrale Rolle spielt hier die zeitgenössische Kunst, anhand derer die Emanzipation des Abgusses vom technischen Hilfsmittel zum eigenständigen Kunstwerk nachvollzogen werden kann.