Aktuell haben nur ausgewählte Museen, Ausstellungen und Einrichtungen der Staatlichen Museen zu Berlin für den Publikumsverkehr geöffnet. Weitere Informationen

Am Wochenende im MEK: liebevoll Handgemachtes und Upcycling

11.10.2018
Museum Europäischer Kulturen

Bereits zum Dritten Mal lädt das Museum Europäischer Kulturen (MEK) zur beliebten Perlen- und Textilbörse. Ein ganzes Wochenende darf inmitten der Dauerausstellung nach Schmuck, Mode, Accessoires und Wohn-Deko gestöbert werden. Mit dabei sind viele kreative Ideen, die alten Dingen neues Leben einhauchen. So gibt es zum Beispiel handgeschmiedeten Schmuck mit antiken Knöpfen oder neu verarbeitete Weißwäsche zu entdecken.

Die Perlen- und Textilbörse veranstaltet das MEK seit 2016 in Zusammenarbeit mit der französischen Künstlerin und Autorin Natacha Wolters und den Bead People Berlin. In diesem Jahr können erstmals an einem gesamten Wochenende Kreationen ausgewählter Künstlerinnen bewundert und gekauft werden.

Die angebotenen Materialien und Techniken sind vielfältig: Glasperlen, Filz, Steingut, Papier, außergewöhnliche Stoffe, alte Arbeitsmaterialien, Goldschmiede- Arbeiten, Quilting, Upcycling, Stickereien, innovatives Stricken und Häkeln, Mixed-Media und vieles mehr.

In der Sampler-Ausstellung Von sonnig bis mysteriös in Lila und Gelb! werden 74 Arbeiten (30 x 30 cm) von 52 Künstlerinnen im Foyer des Museums präsentiert.

Der Besuch der Veranstaltung ist im Museumseintritt inbegriffen: 8 Euro (erm. 4 Euro), Kinder bis 18 Jahre frei; Anmeldung nicht erforderlich.