Die Museen, Ausstellungen und Einrichtungen der Staatlichen Museen zu Berlin haben für den Publikumsverkehr geöffnet. Für den Besuch erforderliche Zeitfenstertickets können online oder an der Kasse gekauft werden. Weitere Informationen

15. Textiltag im Museum Europäischer Kulturen am 10. November 2019

01.11.2019
Museum Europäischer Kulturen

Am Sonntag, dem 10. November 2019, findet von 11 bis 17 Uhr der 15. Textiltag im Museum Europäischer Kulturen (MEK) in Berlin-Dahlem statt – er steht unter dem Motto „Textile Techniken ausprobieren, erlernen, gestalten – Ein Tag für die ganze Familie“.

Seit 2004 veranstaltet das MEK in Kooperation mit dem Fachverband ...textil..e.V. einen Tag, der ausschließlich textilen Techniken und Objekten gewidmet ist. Er findet einmal jährlich im November im Foyer sowie den Ausstellungsräumen des Museums statt und bietet Interessierten ein Forum des Zusammentreffens und des fachlichen Austauschs. Engagierte Künstler*innen zeigen und vermitteln Kindern und Jugendlichen, aber auch Erwachsenen in vielfältigen Mitmachaktionen ihre individuellen Ideen und handwerklich-künstlerischen Methoden. Sie laden die Besucher*innen ein, die verwendeten Techniken auszuprobieren und sich inspirieren zu lassen: zum Experimentieren, zum Selbermachen, zum Upcycling und Wiederverwerten.

Damit steht der diesjährige Textiltag ganz im Zeichen der aktuellen Sonderausstellung „Fast Fashion. Die Schattenseiten der Mode“, die einen kritischen Blick auf die Folgen des Modekonsums für Produzent*innen und Umwelt wirft und die Besucher*innen anregt, sich engagiert mit ihrem eigenen Konsumverhalten auseinanderzusetzen. In der vom Museum für Kunst und Gewerbe Hamburg konzipierten Ausstellung ergänzt das Museum Europäischer Kulturen die Auseinandersetzung mit der Fast Fashion um Einblicke in die Berliner Slow Fashion Szene: Als Dreh- und Angelpunkt der internationalen fairen Modewelt entstehen in Berlin zahlreiche innovative Ideen, wie Mode nachhaltig produziert sowie genutzt werden und gleichzeitig Spaß machen kann.

Das Programm für den 15. Textiltag im Museum für Europäische Kulturen

11–17 Uhr: Mitmachaktionen im Foyer und den Ausstellungen

15 Uhr: Kuratorinnenführung durch die Ausstellung „Fast Fashion – Slow Fashion“

Die angebotenen Mitmachaktionen

  • Christine Bell: Perlen aus Stoffresten – kreieren und verzieren
  • Leonore Böcking-Döring: Weihnachtliche Motive in Sashiko-Technik
  • Monika Droese: Upcycling – Altes und Neues verbinden
  • Ruth Fiedler: Kleine Behältnisse aus Noppenfolie
  • Pia Fischer: Blütenarmbänder aus Etiketten
  • Christine Groß, Anne Prieß: Einfach weben | Petra Helbig, Rita Zepf: Textile Experimente Kreuz und Queer
  • Swaantje Holfoth: Überraschende Effekte beim Weben mit Restgarnen
  • Dietrich Klinke: Occhi (Schiffchenarbeiten) – eine alte Technik neu belebt
  • A. G. Kopp: Kleine Kostbarkeiten aus historischen Stoffen
  • Sigrid Münter: Falt- und Drucktechniken
  • Sabine Piltz, Jutta Lademann: Schmuck in Wickeltechnik
  • Dana Preißler: Drahtflechten
  • Martina Preißler: Wir klöppeln Blätter
  • Renate Ratzki: Trockenfilzarbeiten für die Vorweihnachtszeit
  • Jutta Rausch: Kleine Patchwork-Arbeiten
  • Veronika Urban: Bauhausideen in Form und Farbe
  • Christina Vierke: Textiltechnik: Häkel-Gabelarbeit in Bauhausfarben rot/blau/gelb

Der Besuch des Textiltags ist im Museumseintritt inbegriffen: 8 Euro (ermäßigt 4 Euro), Kinder und Jugendliche bis 18 Jahre frei, gegebenenfalls zuzüglich geringer Materialkosten. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.