Wie stellt man Biografien dar? Wie schreiben sich Ereignisse in eine Lebensgeschichte ein? Die Werke von Emil Nolde und seine schriftlichen Erzeugnisse bieten Ausgangspunkte für das Gespräch vor den Originalen.

Gast: Agnes Ohm, Leiterin der museologischen Sammlung der Gedenkstätte und des Museums Sachsenhausen. Sie beschäftigt sich mit Aufbewahrung und Vermittlung von gegenständlichen Zeugnissen der verschiedenen Nutzungsperioden von Sachsenhausen.

Biografie und Erinnerung. Perspektivwechsel mit Agnes Ohm (Leiterin des Depots der Gedenkstätte und Museum Sachsenhausen)

Expertengespräch

Angebote für: Erwachsene
Termin: Do 25.07.2019 18:00 Uhr - 19:00 Uhr
Ort: Hamburger Bahnhof - Museum für Gegenwart - Berlin
Kosten: Kostenfrei
zzgl. Eintritt
Anmeldung: nicht erforderlich
Ausstellung: Emil Nolde - Eine deutsche Legende. Der Künstler im Nationalsozialismus
Sammlung: Nationalgalerie
Veranstaltungsreihe: Perspektivwechsel

Im Kalender eintragen