Diskurs

lab.Bode lädt regelmäßig zum fachlichen Austausch über aktuelle Ansätze, Theorien und Perspektiven der Vermittlungsarbeit in das Bode-Museum ein. Referent*innen aus den Bereichen Museum, Forschung und (kulturelle) Bildung geben im Rahmen von Vorträgen und Workshops neue Impulse und diskutieren zentrale Themen wie „Räume der Vermittlung“, „Partizipation“ und „Visionen für das Museum von morgen“ mit dem Publikum.

 

Set #5: Dialog

Kann das Museum ein Ort gesellschaftlicher Diskurse sein? Welche Strategien befördern den Austausch zwischen Museumsnutzer*innen und Museumsmacher*innen? Wie lassen sich Gespräche über Objekte und Kunstwerke entwickeln? Anhand verschiedener Beispiele wird das Museum als Ort des Dialogs reflektiert. Zudem gibt es einen Workshop für Lehrer*innen, Künstler*innen, Kunstvermittler*innen und Kurator*innen.

 

Di / 26.2.2019 / 14 – 18 Uhr

Interreligiöser Dialog

Marion Koch, Hamburger Kunsthalle

Seit 2010 lädt Marion Koch zur Veranstaltungsreihe Kunst im Interreligiösen Dialog jeweils drei Vertreter*innen der fünf Weltreligionen in Hamburger Museen (vor allem die Kunsthalle) ein. Unter einer Fragestellung treten die drei Referierenden vor ausgewählten Kunstwerken in den interreligiösen Dialog. Dieses Veranstaltungsformat ist für Schulklassen weiterentwickelt worden: mittels didaktischer, interaktiven Medien arbeiten die Schüler*innen in Kleingruppen selbstbestimmt zu ausgewählten Themen und Kunstwerken. Das Schulformat nimmt die religiöse und kulturelle Vielfalt der Schüler*innen im Museumsbesuch ernst, versteht sie als Chance und gibt den Schüler*innen die Möglichkeiten zum interreligiösen Dialog auf Augenhöhe.

Während des Workshops werden die beiden Veranstaltungsformate vorgestellt und die Möglichkeiten wie Chancen einer interreligiösen Erschließung von Sammlungsobjekten in Museen ausgelotet. Im praktischen Teil erproben die Teilnehmer*innen die Materialien und befragen Objekte der Sammlung des Bode Museums nach Ansätze einer interreligiösen / interkulturellen Kunstvermittlung. 

Marion Koch, Kunsthistorikerin und Kunstpädagogin, arbeitet als freie Kunstvermittlerin und Kuratorin an verschiedenen Museen Hamburgs (Hamburger Kunsthalle, Bucerius Kunst Forum) sowie als Bildungsreferentin. Seit 2010 moderiert sie die Veranstaltungsreihe Kunst im Interreligiösen Dialog, die 2014 mit dem BKM Preis für Kulturelle Bildung ausgezeichnet wurde. Neben den interkulturellen / interreligiösen Ansätzen und Projekten in der Vermittlungsarbeit an Museen führte sie in leitender Funktion zwei partizipative Projekte an der Hamburger Kunsthalle durch: OPEN ACCESS (2017) und MEIN BLICK (2019).

 

Workshop, begrenzte Teilnehmerzahl

Anmeldung erforderlich unter: labbode@smb.spk-berlin.de

 

Marion Koch

http://www.marionkoch-kunstdialoge.de/interreligioeses/

 

lab.Bode – Initiative zur Stärkung der Vermittlung in Museen

https://www.lab-bode.de/lab-bode/

lab.Bode Set #5 Dialog: Interreligiöser Dialog

Marion Koch, Hamburger Kunsthalle

Künstlergespräch | Podiumsdiskussion