Diskurs

lab.Bode lädt regelmäßig zum fachlichen Austausch über aktuelle Ansätze, Theorien und Perspektiven der Vermittlungsarbeit in das Bode-Museum ein. Referent*innen aus den Bereichen Museum, Forschung und (kulturelle) Bildung geben im Rahmen von Vorträgen und Workshops neue Impulse und diskutieren zentrale Themen wie „Räume der Vermittlung“, „Partizipation“ und „Visionen für das Museum von morgen“ mit dem Publikum.

Set #6: Kollaboration

Wie sähe ein (radikal-)demokratisches Museum aus? Wie können Museumsmacher*innen und Museumsnutzer*innen abseits von tradierten Rollenstrukturen zusammenarbeiten? Wie lassen sich Themen und Inhalte von Vermittlungsformaten und Ausstellungen gemeinsam gestalten? An drei Abenden werden Möglichkeiten für kollaborative Zusammenarbeit im Museum vorgestellt. Zudem gibt es einen Workshop für Lehrer*innen, Künstler*innen, Kunstvermittler*innen und Kurator*innen.

Mi / 8.5.2019 / 18.30 Uhr
How to develop content together? – Elisabeth Bodin, Louisiana Museum, Dänemark

Vortrag und Diskussion (auf Englisch mit Übersetzung)

Ansätze wie Kollaboration und Co-Creation scheinen derzeit für viele Kunstinstitutionen von Bedeutung zu sein. Dahinter steckt der Wunsch, die Institutionen zu demokratisieren, Besucher*innen nicht mehr als reine Empfänger*innen wahrzunehmen und gleichzeitig die Weitergabe von Wissen und Erfahrungen zu ermöglichen. Nach der Entscheidung für Veränderung stellt sich allerdings schnell die Frage, wie sie nachhaltig und praktikabel umgesetzt werden kann. Wer braucht in diesem Prozess wen? Und sind wir überhaupt bereit für die Konsequenzen?

Am Louisiana Museum of Modern Art in Dänemark werden Vermittlungsformate von der Abteilung für Bildung und Vermittlung „Louisiana Learning“ organisiert. Veränderungsprozesse werden hier auch an das Museum selbst herangetragen und die positiven wie negativen Auswirkungen von Kollaboration und Co-Creation verhandelt. Der Vortrag soll dazu dienen, Schlüsse aus den gelungenen und weniger gelungenen Erfahrungen zu ziehen, die das Museum in der Zusammenarbeit mit Schulen, dem internationalen Vermittlungsprogramm mit der TATE Gallery und der digitalen Plattform für Kunst und Architektur eines dänischen Verlagshauses gesammelt hat.

Kostenfrei, keine Anmeldung erforderlich.

 

lab.Bode – Initiative zur Stärkung der Vermittlung in Museen https://www.lab-bode.de/lab-bode/

lab.Bode Set #6 Kollaboration: How to develop content together?

Elisabeth Bodin, Louisiana Museum, Dänemark

Vortrag | Podiumsdiskussion

Angebote für: Erwachsene
Termin: Mi 08.05.2019 18:30 Uhr - 20:30 Uhr
Ort: Bode-Museum
Kosten: kostenfrei
zzgl. Eintritt
Anmeldung: nicht erforderlich
Sammlung: Skulpturensammlung und Museum für Byzantinische Kunst

Im Kalender eintragen