Der Krieger aus Castiglione di Ragusa

07.09.2002 bis 01.12.2002

Pergamonmuseum

Bis zum 1. Dezember 2002 zeigt die Antikensammlung im Pergamonmuseum mit dem "Krieger aus Castiglione di Ragusa" einen sensationellen archaischen Skulpturenfund, der 1999 im Südosten Siziliens entdeckt wurde. Der reitende Krieger stammt aus der großen sikulischen Siedlung Hybla Heraea, dem heutigen Castiglione di Ragusa, und bildete den Türsturz einer monumentalen Grabanlage. In seiner Verbindung eines eigenwilligen Reliefstils mit der gut erhaltenen Signatur des Bildhauers in archaischem Griechisch stellt der Krieger ein bemerkenswertes Zeugnis für den intensiven Kontakt der einheimisch-sikulischen Kultur mit den im 7. und 6. Jh. v. Chr. einwandernden Griechen dar.