Anlässlich der Ausstellung „Bauhaus und die Fotografie. Neues Sehen in der Gegenwartskunst“ steht die legendäre internationale Werkbundschau Film und Foto(Fifo) im Zentrum der Veranstaltung. 1929 in Stuttgart eröffnet, wanderte sie über Zürich nach Berlin, wo sie im heutigen Gropius-Bau zu sehen war. Den Auftakt bildete ein rund 300 Exponate fassender Raum zur Geschichte und Zukunft der Fotografie, den der Künstler László Moholy-Nagy konzipiert und unter das Motto „Wohin geht die fotografische Entwicklung?“ gestellt hatte. Diese historische Werkschau ist in der Ausstellung im Museum für Fotografie als VR-Simulation zu erleben und wird durch Vintage Prints und Filme der 1920er Jahre ergänzt.

Der Vortragsabend beleuchtet Methodik, Recherchen und konzeptionelle Überlegungen bei der Rekonstruktion der kuratorischen Szenografie Moholys. Was ist Fotografie? Was ist Film? Was ist ein technisch produziertes Bild? Diese Fragen wurden auf der Fifo zusammengedacht, Neue Sachlichkeit und Neues Sehen in fotografischen wie filmischen Experimenten avancierten zum Inbegriff avant-gardistischer Produktion. Die zentrale Rolle des Films für das 20. Jahrhundert und die Bedeutung der Fifo für diese Erkenntnis wird anhand von beispielhaften Filmsequenzen erläutert.

Programm

18:00     
Begrüßung: Christine Kühn, Sammlung Fotografie, Kunstbibliothek, Staatliche Museen zu Berlin

18:15     
Prof. Dr. Kai-Uwe Hemken und Dr. Ute Famulla, Kunsthochschule Kassel: Der Raum 1 der Fifo: Moholy-Nagys Manifest.

19:00     
Diskussion

19:30     
Thomas Tode: A new Kind of Seeing: Hommage an die Ausstellung Film und Foto, 1929

Die Tagungssprache ist Deutsch. Die Teilnahme ist kostenfrei, die Zahl der Teilnehmer ist begrenzt.
Verbindliche Anmeldung bis zum 16. Juni 2019 unter mf@smb.spk-berlin.de. 

FILM – FOTO – VIRTUAL REALITY

Bauhaus und die Fotografie. Neues Sehen in der Gegenwartskunst

Vortrag

Angebote für: Erwachsene
Termin: Do 20.06.2019 18:00 Uhr - 20:00 Uhr
Ort: Museum für Fotografie
Kosten: Kostenfrei
Anmeldung: erforderlich
Ausstellung: Bauhaus und die Fotografie
Sammlung: Kunstbibliothek

Im Kalender eintragen