Gegenstände des Transfers

Konzepte zur Vermittlung von Transferprozessen zwischen Nahem Osten und Europa in der Vormoderne im musealen Kontext

Teilprojekt des SFB 980 "Episteme in Bewegung", Freie Universität Berlin

Das Transferprojekt entwickelt in Kooperation zwischen dem Museum für Islamische Kunst und der Freien Universität Berlin Konzepte, um Prozesse des Wissenstransfers im musealen Kontext zu visualisieren und zu vermitteln. Ziel ist es, die museums- und forschungsgeschichtlich bedingte kulturräumliche Verengung der "islamischen" Kunst durch eine Vergegenwärtigung der engen Verbindungen zu anderen kulturellen Kontexten zu erweitern. Dadurch soll die komplexe Geschichte transkultureller Beziehungen einer breiteren Öffentlichkeit vermittelt werden.

Projektleitung: Dr. Vera Beyer, Freie Universität Berlin
Wissenschaftliche Mitarbeiterin und Koordinatorin: Isabelle Dolezalek
Wissenschaftliche Mitarbeiterin: Sophia Vassilopoulou, Museum für Islamische Kunst
Museologische Mitarbeiterin: Cornelia Weber
Ausstellungsdesign und Programmierung: Marlene Kettner, museeon, MindTags
Projektträger: DFG Deutsche Forschungsgemeinschaft, Freie Universität Berlin
Laufzeit: November 2012 bis Juli 2016
Website: www.sfb-episteme.de