Im Herbst der Tradition. Malerei der Rinpa

27.09.2016 bis 08.01.2017
Museum für Asiatische Kunst

Rinpa-Malerei, die in erster Linie mit den Berühmtheiten Tawaraya Sôtatsu (aktiv ca. 1600–1640), Ogata Kôrin (1658–1716) und Sakai Hôitsu (1761–1828) in Verbindung gebracht wird, fand um 1900 vielfach Eingang in neu entstehende europäische Sammlungen ostasiatischer Kunst. Allerdings waren es überwiegend rezente Arbeiten von wenig bekannten Malern – aus dem Herbst der Tradition – die als Werke im Kôrin-Stil erworben wurden und alsbald in Vergessenheit gerieten. Aufgrund der Begeisterung für Kôrin wurde die Gruppe zunächst als Kôrin-Schule, nach anderen Hauptvertretern aber auch als Kôetsu-Schule sowie Sôtatsu-Kôetsu-Schule bezeichnet.Heute hat sich der Name Rinpa, zusammengesetzt aus dem zweiten Zeichen von „(Kô)rin“ und dem Zeichen „ha“ (Schule), etabliert.

Diese Wechselpräsentation gibt Einblick in die ineinander greifende Produktion später Rinpa-Maler, die kunsthistorische Verbreitung der Maltradition als Kôrin-Schule mittels Publikationen und die darauf aufbauende Sammelaktivität in Europa. Werke aus den Gründungsjahren des Museums um 1906 werden hier erstmals zusammen mit Dauerleihgaben der Museen der Stadt Nürnberg aus der Sammlung des Ökonomen Carl Johannes Fuchs (1865–1934) sowie Leihgaben einer in jüngster Zeit entstandenen Privatsammlung ausgestellt.

Besuchereingang

Lansstraße 8 / Arnimallee 25
14195 Berlin

eingeschränkt rollstuhlgeeignet

U-Bahn U3 (Dahlem-Dorf)
Bus M11, X83 (U Dahlem-Dorf); 101 (Limonenstraße); 110 (Domäne Dahlem)

So 11:00 - 18:00
Mo geschlossen
Di 10:00 - 17:00
Mi 10:00 - 17:00
Do 10:00 - 17:00
Fr 10:00 - 17:00
Sa 11:00 - 18:00

Öffnungszeiten an Feiertagen unter Besuch planen
Kassenschluss jeweils 30 Minuten vor Schließung des Museums.

Bitte beachten Sie, dass die Kunstsammlung Süd-, Südost- und Zentral-Asien im Erdgeschoss, zu der unter anderem die berühmte „Turfan“-Sammlung sowie die Ausstellungsbereiche der indischen Kunst gehören, wegen Umzugsvorbereitungen für das Humboldt Forum seit dem 11. Januar 2016 geschlossen ist.

Erweiterte Öffnungszeiten von Fr 6. bis So 8. Januar 2017
Am Wochenende des 7. und 8. Januars sind das Ethnologische Museum und das Museum für Asiatische Kunst zum letzten Mal geöffnet, bevor sie sich ganz auf den Umzug in das Humboldt Forum konzentrieren. Aus diesem Anlass wurden die Öffnungszeiten verlängert und zusätzliche Angebote initiiert.
Freitag 6. Januar 2017: 10.00 Uhr – 20.00 Uhr
Samstag 7. Januar 2017: 10.00 Uhr – 20.00 Uhr
Sonntag 8. Januar 2017: 10.00 Uhr – 20.00 Uhr

Museumskarte Museum Europäischer Kulturen
8,00 EUR ermäßigt 4,00
Ticket kaufen

Jahreskarte BasicDauerausstellungen, Zeiten vorgegeben
25,00 EUR

Museumspass Berlin 3 Tage für Dauerausstellungen
29,00 EUR ermäßigt 14,50
Ticket kaufen

Jahreskarte ClassicSonderausstellungen nicht enthalten
50,00 EUR ermäßigt 25,00

Jahreskarte Classic Plusalle Ausstellungen
100,00 EUR ermäßigt 50,00

Jahreskarte Staatliche Museen zu Berlin
Ab 25,00 EUR

Weitere Informationen

Tel 030 - 266 42 42 42 (Mo - Fr, 9 - 16 Uhr)
Fragen | Buchung | Feedback